Europaveranstaltungen

Kontakt

Europe Direct Informationszentrum Karlsruhe
europa@rpk.bwl.de

Europa Direkt in der Mittagspause-Online Gespräch mit Landschaftsökologin Kerstin Arnold

Termin: Donnerstag, 29.April 2021, 12:30 Uhr

Anmeldung: europa@rpk.bwl.de

Unsere Region ist von großer Artenvielfalt und einzigartigen Landschaften geprägt.
Wer sorgt dafür, dass das so bleibt? Und wie funktioniert der Naturschutz in Europa eigentlich? 

Die erste EU Richtlinie zum Schutz der Natur ist bereits 1979 in Europa verabschiedet worden. Mit „Natura 2000“ wurde so das weltweit größte Schutzgebietsnetz seiner Art geschaffen, das lebenswichtigen Schutz für die am meisten gefährdeten Arten und Lebensräume Europas bietet. Dabei spielen die regionalen Akteure vor Ort eine wichtige Rolle.

Wie verteilen sich die Aufgaben auf den verschiedenen Ebenen?
Und wie genau setzt sich das Regierungspräsidium Karlsruhe für den Naturschutz in unserer Region ein? 
Erfahren Sie mehr über die Natura 2000 Schutzgebiete in unserer Region und stellen Sie Ihre Fragen an Landschaftsökologin Kerstin Arnold, Sachgebietsleiterin Natura 2000 im Naturschutzreferat im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen!

Online Veranstaltung

Dienstag, 16. März 2021, 18:30 Uhr

Anmeldung

Zurück in die Zukunft - mit dem Mehrjährigen Finanzrahmen 2021 bis 2027 unterstützt von dem Wiederaufbauinstrument Next Generation EU soll Europa gestärkt aus der Krise hervorgehen. Insgesamt stehen für die Erholung Europas 1,8 Billionen Euro bereit. Um diese Summe zu finanzieren, haben sich die Mitgliedsstaaten zum ersten Mal darauf verständigt, gemeinsam Schulden aufzunehmen, außerdem werden die Gelder nicht nach den üblichen Kriterien verteilt und müssen zum Teil auch nicht zurückgezahlt werden. Zugleich sind die Gelder an Auflagen geknüpft- Klimaschutz, der Ausbau der Digitalisierung und gezielte Investitionen in die Menschen. Kann so eine grünere, digitale und krisenfestere Zukunft in Europa sichergestellt werden? Und was haben weniger stark betroffenen Länder von dieser Einigung? Werden starke Regionen wie Baden-Württemberg trotzdem von dem Wiederaufbauplan profitieren?

Wir freuen uns auf:

  • Dr. Alexandra Kiel: Sektorleiterin bei der Generaldirektion „Haushalt“ der Europäischen Kommission in Brüssel
  • Thomas Kreuz: Beratungsstelle der regionalen ESF-Arbeitskreise Baden-Württemberg

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Ralf Hell, pro-fundus-consulting & coaching.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird über die Plattform Zoom mit dem technischen Dienstleister edu:impact durchgeführt.
Informationen zur Datenverarbeitung

Das Team von edu:impact wird auch für Fragen rund um die Einwahl und Technik vor der Veranstaltung für alle Teilnehmenden zu Verfügung stehen. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen!

Flyer mit weiteren Informationen (pdf, 729 KB)