B 32, Ortsumfahrung Horb - Teil Neckartalbrücke ​​​​

Kontakt

Fachinformationen
Jörg Pfeifle 07441 91480-15 joerg.pfeifle@rpk.bwl.de
Rainer Gumz 07441 91480-19 rainer.gumz@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
Carina Langer, carina.langer@rpk.bwl.de

Zahlen & Fakten

Vorhabenträger: Bund
Bedarfsplan: vordringlicher Bedarf
Planfeststellungsbeschluss vom 27.06.2017 mit Bestandskraft vom 01.11.2017 

Baubeginn: 2.11.2018

Länge: ca. 2,0 km, zzgl. Länge der Anschlüsse: ca. 1,1 km
Verkehrsmengen: 24.300 Kfz/Tag, davon Schwerverkehr rund 1.770 Fahrzeuge/Tag
Kosten:ca. 102,5 Mio. €, davon Land Baden-Württemberg 3,157 Mio. €

Termine

Ab 3. August 2020
Vollsperrung der B 32 oberhalb der Zufahrt Isenburger Straße bis zum Anschluss B32/L 459 in Richtung Nordstetten/ Mühlen

Aktueller Stand

  • Bauabschnitt 1 „ Brücke über die B32 bei Nordstetten fertiggestellt.
  • Unterbauabschnitt 2.1 „ Voraushub bergseitige Stützwand bei Nordstetten. Fertigstellung Juni 2020.
  • Baubeginn zweiter Bauabschnitt „Straßenbau Nordstetter Seite“ am 03. August 2020
  • Baugrunderkundungen auf der Seite Rauschbart.
  • Ausführungsplanung

Das Projekt

Ausgangslage

Die bestehende überörtliche Verbindung zwischen dem Raum Freudenstadt und der Autobahn A 81 verläuft durch Horb vom Parkplatz am Aussichtspunkt Rauschbart hinunter zur Kernstadt. Hier quert sie den Neckar über die Christophorusbrücke und führt von dort aus über die Hornaustraße Richtung Nordstetten zur A 81. Eine ortsnahe Umfahrung der Innenstadt von Horb ist nicht möglich. Die Belastungen durch Lärm und Schadstoffe haben in den letzten Jahrzehnten, insbesondere in der Innenstadt von Horb, stetig zugenommen. Es kann mit einer allgemeinen Zunahme des Verkehrs um 10,5 % (von 2008 bis 2025) gerechnet werden.


Ziele der Maßnahme

Umfassende Entlastung der Ortsdurchfahrt Horb vom Durchgangsverkehr. Gleichzeitig erfolgt ein verkehrsgerechter Ausbau einer überregionalen Straßenverbindung.


Geplante Maßnahmen

Bau einer Talbrücke (eines „Viaduktes“) über das Neckartal in ca. 70 m Höhe zum Anschluss der Bundesstraße B 28 / B 32 an die Autobahnanschlussstelle Horb.


Informieren Sie sich

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über den aktuellen Planungsstand und über Möglichkeiten der Beteiligung informieren.



Planung

DokumenttitelDateitypGröße
Karten und Pläne zip 44 MB

Planfeststellungsverfahren

Das Planfeststellungsverfahren ist abgeschlossen.

Planfestgestellte Unterlagen


Animation (Planungsstand 2018)