Strukturmaßnahme an der Pfinz

Strukturmaßnahme an der Pfinz bei Pfinztal-Berghausen

Dokumente

Die Systembibliothek wurde durch das Feature zum Veröffentlichen erstellt, um Dokumente zu speichern, die auf Seiten dieser Website verwendet werden.
DateitypDokumenttitelGröße
pdf Ausführungsplanung Sohlengleite 768 KB
pdf Informationsbroschüre zum Hochwasserrückhaltebecken 3 MB

Vor etwa 70 Jahren wurde die Pfinz aus Hochwasserschutzgründen zu einem Regelprofil ausgebaut und begradigt. Das einst gewundene und strukturierte Gewässerbett verlor dadurch seine Naturnähe.

Im Sommer 2015 wurde zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eine Strukturmaßnahme an der Pfinz bei Pfinztal-Berghausen umgesetzt. Diese erstreckt sich über eine Länge von knapp 500 m. Sie beginnt unterhalb des Wehres an der Schnellermühle und hat zum Ziel, den guten ökologischen Zustand der Pfinz herzustellen. Durch die Wiederherstellung natürlicher Strukturen wurden viele ehemals existierende, unterschiedliche Lebensräume neu geschaffen. In diesen können sich verschiedenste, u. a. seltene Tier und Pflanzenarten wieder ansiedeln und fortpflanzen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betrugen 150.000 €.

Renaturierung zum natürlichen Gewässerverlauf, Copyright: HOLGER TUTTAS MEDIA

Kontakt

Brigitte Scherer
  0721 926-7990
 brigitte.scherer@rpk.bwl.de