Umgestaltung_Pfinz_Berghausen

Umgestaltung des Absturzes der Pfinz an der DB Brücke in Berghausen

Kontakt

Lysann Horakh
  0721 926-7586
lysann.horakh@rpk.bwl.de

Das Projekt

Frühere Situation

Der ehemalige Absturz der Pfinz an der DB Brücke in Berghausen stellte ein markantes Hindernis für die natürliche Wanderungsbewegung der im Fluss lebenden Organismen (Fische und Makrozoobenthos) dar.

​Zielsetzung

Ziel der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist das Erreichen des guten ökologischen Zustandes der Gewässer. In diesem Zusammenhang müssen u. a. Wanderungshindernisse, wie der ehemalige Absturz der Pfinz an der DB Brücke in Berghausen, wieder ökologisch durchgängig, d. h. für alle im Wasser lebenden Organismen passierbar, gestaltet werden.

Maßnahmen

An der DB Brücke in Berghausen wurde durch den Bau eines Raugerinnes in Beckenstruktur das Ziel der WRRL "ökologische Durchgängigkeit des Gewässers" erreicht. Die früher vorhandene Absturzhöhe von ca. 1,30 m wurde durch die Errichtung einer ca. 40 m langen Sohlrampe aus Wasserbausteinen gleichmäßig verteilt. Ohne zusätzliche Strukturen ist ein solches Bauwerk aufgrund der hohen Fließgeschwindigkeiten und teilweise zu niedrigen Wassertiefen nur eingeschränkt passierbar und würde das Ziel der WRRL nicht erfüllen.

Um die Passierbarkeit für alle im Wasser lebenden Organismen zu gewährleisten, wurden Steinriegel quer zur Fließrichtung eingebaut. In die Steinriegel wurden Schlitze angeordnet, die einen Wanderkorridor zwischen den Becken bilden.In den zwischen den Steinriegeln entstandenen Becken befinden sich Bereiche, in denen die Fließgeschwindigkeit gering ist. Dort können sich die Organismen ausruhen, bevor sie durch den Schlitz, in dem die Fließgeschwindigkeit deutlich höher ist, ins nächste Becken wandern. Die Maßnahme trägt insgesamt durch die Herstellung der Passierbarkeit zur deutlichen Verbesserung der Lebensbedingungen der Organismen in der Pfinz bei.

Planungsunterlagen

Dokumente

Die Systembibliothek wurde durch das Feature zum Veröffentlichen erstellt, um Dokumente zu speichern, die auf Seiten dieser Website verwendet werden.
DateitypDokumenttitelGröße
pdf Bürgerinformationsveranstaltung am 28.03.2017 in Hockenheim 2 MB
pdf Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vom 21.06.2017 44 KB
pdf Pressemitteilung vom 23.11.2016 29 KB
pdf Übersichtslageplan 551 KB
pdf Pressemitteilung vom 23.08.2019 383 KB
pdf Pressemitteilung vom 26.03.2020 155 KB
pdf Projektinformation (Faltblatt) 8 MB
pdf Gesamterläuterungsbericht 2 MB
pdf Projektinformation Juni 2018 6 MB
pdf Übersichtslageplan Bauabwicklung 3 MB
pdf Bauschild "Beschreibung der Maßnahme" 1 MB
pdf Infotafel allgemein 8 MB
pdf Lageplan M 1:10 000 4 MB
pdf Bauschild "Naturnahe Neugestaltung des Kraichbachs" 26 MB
pdf Infotafel Ausgleichsmaßnahmen 2 MB
pdf Regelquerschnitte Murg 352 KB
pdf Bauschild "Bauablauf" 5 MB
pdf Regelquerschnitte Rhein 444 KB
pdf Flyer zum "Tag der offenen Baustelle" am 30.06.2018 4 MB
pdf Pressemitteilung vom 29.10.2018: Einweihung der Kfz - Brücke und der Rad - und Fußwegbrücke 52 KB
pdf VORHER-NACHHER-IMPRESSIONEN 4 MB
pdf Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vom 31.01.2020 245 KB
pdf Ausführungsplanung Sohlengleite 768 KB
pdf Informationsbroschüre zum Hochwasserrückhaltebecken 3 MB
pdf Erläuterungsbericht 5 MB
pdf Lageplan 3 MB
pdf Lageplan Schwerpunkt Ökologie 2 MB
pdf Massnahmen 2 MB
pdf Planänderung 1 384 KB
pdf Planänderung 2 741 KB
pdf Beispielquerprofile 1 1 MB
pdf Beispielquerprofile 2 829 KB
pdf Beispielquerprofile 3 826 KB
pdf Lageplan 952 KB
pdf Pressemitteilung vom 06.05.2020: Erstellung eines großen Wandbilds entlang des Fahrradwegs 103 KB
pdf Pressemitteilung vom 07.05.2020: Wandbild entlang des Fahrradwegs fertiggestellt 162 KB

 

​Zahlen und Fakten

Projektstand: fertiggestellt seit September 2016.
Gesamtkosten des Projektes: 225.000 €
Lage: Gemeinde Pfinztal, Berghausen; in der Nähe der KVV-Haltestelle „Pfinzbrücke“