A 6 Heilbronn – Saarbrücken: Erneuerung von Übergangskonstruktionen auf der Bahnbrücke im Bereich der Anschlussstelle Schwetzingen Nord / Brühl

Vollsperrung Zufahrtsrampe B 36 in Fahrrichtung Mannheim bis voraussichtlich 11. Januar 2021

Wie am 26. November 2020 mitgeteilt, werden bis voraussichtlich Ende Mai 2021 die Fahrbahnübergangskonstruktionen an der Brücke über die Bahnstrecke Mannheim – Schwetzingen und die Siedlerstraße auf der BAB 6 Heilbronn – Saarbrücken bei der Anschlussstelle Schwetzingen Nord / Brühl erneuert.

Aktuell werden die Mittelstreifenüberfahrten hergestellt. Aufgrund der Witterung kommt es dabei zu leichten Verzögerungen, so dass die Rampe von der B 36 kommend bis voraussichtlich zum 11. Januar 2021 gesperrt bleiben muss. Die aktuelle Verkehrssicherung, bei welcher der Verkehr nach außen gelegt ist, wird bis dahin aufrechterhalten. Die Verkehrsumlegung in die nächste Phase erfolgt in den Nachtstunden vom 7. Januar 2021 bis zum 11. Januar 2021. Ursprünglich sollte die Rampe nur bis Ende Dezember 2020 gesperrt bleiben.

In der nächsten Bauphase wird dann ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Heilbronn auf die Gegenfahrbahn gelegt, der andere verbleibt auf der bisherigen Richtungsfahrbahn (3+1-Verkehrsführung). Zunächst wird dann die Fahrbahnübergangskonstruktion auf der Fahrbahn in Richtung Heilbronn erneuert. Hierzu wird der Verkehr über die Mittelstreifenüberfahrten auf das östliche Bauwerk umgeleitet. Im Anschluss erfolgt eine Verkehrsumlegung auf das westliche Bauwerk und die Erneuerung der Fahrbahnübergangskonstruktion auf der östlichen Seite.

Nach derzeitiger Planung wird es in dieser Phase zu keinen längeren Sperrungen kommen. Aufgrund der Baustellenverkehrsführung ist jedoch mit tageszeitabhängigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 1,1 Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Die Fahrbahnübergangskonstruktionen des Bauwerks über die Bahnstrecke Mannheim – Schwetzingen und die Siedlerstraße sind bereits seit einiger Zeit defekt und verursachen bei starker Belastung Lärm, der für die Anwohner vor allem nachts wahrnehmbar ist. Die Bauteile der Fahrbahnübergangskonstruktion dienen dazu, die durch Temperaturänderungen bedingten Verformungen und Bewegungen der Brücke auszugleichen.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet, unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung