Pressemitteilung

Ertüchtigung der Stützmauer unterhalb der L 338 / Alte Pforzheimer Straße in Neuenbürg - Halbseitige Sperrung ab Montag, 17. August 2020

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab Montag, 17. August 2020, in Neuenbürg die Stützwand unterhalb der L338 / Alte Pforzheimer Straße saniert. Hierzu ist eine halbseitige Sperrung der Landesstraße im Bereich des Bauwerkes erforderlich. Die Bauzeit beläuft sich auf circa 3 Monate. Der Verkehr wird in dieser Zeit durch eine Lichtsignalanlage geregelt.

Die vorhandene Stützmauer zeigt abschnittsweise deutliche Verformungen und ist nicht mehr ausreichend tragfähig. Die Ertüchtigung erfolgt durch die Herstellung einer Vorsatzschale aus Spritzbeton in Kombination mit einer Bodenvernagelung. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 530.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Neuenbürg getragen.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet, unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung