Pressemitteilung

Regierungspräsidium Karlsruhe informierte über geplante Straßenbaumaßnahmen an Bundesfern- und Landesstraßen in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt sowie den Stadtkreisen Baden-Baden und Karlsruhe im Jahr 2020

Am heutigen Mittwoch hat das Regierungspräsidium Karlsruhe über die laufenden und die geplanten Baumaßnahmen in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt sowie den Stadtkreisen Baden-Baden und Karlsruhe informiert. Auch im Jahr 2020 soll die Verbesserung der Straßeninfrastruktur des Bundes und des Landes weiter vorangetrieben werden. Hierzu gehört nicht nur der Neu-, Um- und Ausbau von Straßen und Bauwerken, sondern insbesondere auch die Sanierung bestehender Bundesfern- und Landesstraßen sowie von Bauwerken. Damit soll der langjährige Sanierungsstau behoben und die Substanz der vorhandenen Infrastruktur gesichert werden. „Neben den im besonderen Fokus stehenden laufenden Baumaßnahmen an der A 5 bei Bruchsal, der A 5 bei St. Leon Rot, dem Arlinger Tunnel in Pforzheim im Zuge der B 463 und der neuen L 602 zwischen Rußheim und Huttenheim, sind weitere Baumaßnahmen im Zuge der A 8 bei Karlsruhe und am Knotenpunkt L 618 / L 554 in Gochsheim geplant“, erläuterte Jürgen Genthner, Referatsleiter des Baureferates Mitte im Regierungspräsidium Karlsruhe. Des Weiteren startet im Zuge der B 462 zwischen Kuppenheim und Gernsbach das Pilotprojekt eWayBW. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an Fahrbahndeckenerneuerungen und Bauwerkssanierungen, die 2020 durchgeführt werden sollen.

Anhang
Karte Baumaßnahmen Landkreis Karlsruhe (pdf, 7.4 MB)
Karte Baumaßnahmen Landkreis Rastatt (pdf, 5.4 MB)

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung