Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Referat 44 »B 10 Anschlussstelle (AS) Müllerheim
Referat 44 (Straßenplanung)  des Regierungspräsidium Stuttgart

B 10 Anschlussstelle (AS) Müllerheim

Projektbeschreibung

Die Bundesstraße B 10 verbindet die baden-württembergischen Städte Karlsruhe, Pforzheim und Stuttgart und führt weiter bis nach Ulm. Sie dient als großräumige Verkehrsachse zwischen der Bundesautobahn (BAB) A 81 im Bereich der Anschlussstelle (AS) Zuffenhausen im Osten und der BAB A 8 (AS Pforzheim) im Westen.

Im Bedarfsplan 2016 ist der autobahnähnliche Ausbau der B 10 zwischen Zuffenhausen und Enzweihingen im „Vordringlichen Bedarf“ enthalten. Anfang 2019 werden die Planungen für den vierstreifigen autobahnähnlichen Ausbau der B10 zwischen der AS S-Zuffenhausen und Enzweihingen aufgenommen.

Der Abstand der AS Müllerheim zur AS S-Zuffenhausen unterschreitet mit 185 Meter den Mindestwert gemäß der vom Bund verbindlich eingeführten Richtlinien für die Anlage von Autobahnen (RAA 2008) deutlich. Zudem fehlen die Ein- und Ausfädelungsstreifen an der AS Müllerheim. Deshalb haben sich in der Vergangenheit zahlreiche Unfälle ereignet. Des Weiteren bestehen am Rampenfußpunkt der AS Müllerheim, der sogenannten Tampoprint-Kreuzung, Probleme mit der Leistungsfähigkeit und die Stadt Korntal-Münchingen plant die Erweiterung des Gewerbegebiets „Gänsäcker“ südlich der B 10.

Bei einem regelkonformen autobahnähnlichen Ausbau der B 10 müsste diese Anschluss-stelle aus Gründen der Verkehrssicherheit gemäß RAA 2008 ersatzlos entfallen. Da das städtische Verkehrsnetz bereits auf diese Anschlussstelle ausgerichtet ist, hat das Regie-rungspräsidium Stuttgart mit der Stadt Korntal-Münchingen eine regelkonforme Sonderlösung gesucht mit der diese Verknüpfung im Grundsatz erhalten bleiben kann. Dazu muss diese Anschlussstelle nach Westen verschoben werden.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat mit der Stadt Korntal-Münchingen fünf richtlinien-konforme Sonderlösungen entwickelt und der Stadt zur Stellungnahme übermittelt. Voraussetzung zur Realisierung einer dieser Sonderlösungen ist jedoch, dass diese Anschlussstelle von der Stadt Korntal-Münchingen im städtischen Netz abgenommen wird, weshalb die Stadt einer der möglichen Varianten zustimmen muss.

In der Gemeinderatssitzung am 19.07.2018 in Korntal-Münchingen wurden vom Regie-rungspräsidium Stuttgart die Rahmenbedingungen für eine Verlegung oder den Wegfall der Anschlussstelle nochmals erläutert. Die Präsentationsunterlagen finden Sie im Download-bereich in der rechten Spalte.

Informationsmaterial zum Download

Planungsstand B 10 AS Müllerheim (PDF, 817 KB)