Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    23.06.2017
    L 1110 zwischen Kleingartach und Eppingen (Landkreis Heilbronn) - Verkehrsfreigabe am 23. Juni 2017 ab 12:00 Uhr
    Aufhebung der seit dem 13. März 2017 andauernden Vollsperrung für die Instandsetzung von Natursteintrockenmauern

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart beendet am Freitag dem 23. Juni, die derzeit laufenden Instandsetzungsarbeiten an den Natursteintrockenmauern auf der L 1110 zwischen Kleingartach und Eppingen.

    Im Vorfeld der Baumaßnahme wurde im Februar 2017, unter halbseitiger Straßensperrung, ein Schutzsystem oberhalb der Natursteintrockenmauer als Absturzsicherung für Personen und Wirtschaftsfahrzeuge aufgestellt.
    Im Anschluss daran folgte unter Straßenvollsperrung ab dem 13. März 2017 die 448 Meter lange Instandsetzung der Natursteintrockenmauer.
    Die Natursteinarbeiten, welche bis Ende Juni 2017 beendet werden sollten, konnten jedoch bereits zweieinhalb Wochen früher abgeschlossen werden.

    Das Regierungspräsidium nutzte die gewonnene Zeit um in diesem Bereich befindliche Straßenschäden zu Beseitigen. Hierfür wurde in diesem Abschnitt der Straße ein neuer Fahrbahnbelag eingebaut. Im Endspurt, werden derzeit durch die Straßenmeisterei Brackenheim die sicherheitsrelevanten Aspekte überprüft und wieder hergestellt.

    Die Kosten der Gesamtmaßnahme betragen rund 0,4 Millionen Euro und werden vom Land Baden Württemberg als Straßenbaulastträger übernommen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.