Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    06.09.2017
    B 19 zwischen Kreisgrenze Schwäbisch Hall / Knotenpunkt Kupferzell-Westernach und der Einmündung L 1036 bei Waldenburg-Hohebuch (Hohenlohekreis)
    B 19 Sanierung wird mit witterungsbedingter Verzögerung am Donnerstag, 7. September 2017, 19 Uhr abgeschlossen und freigegeben

    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit Montag,  7. August die B 19 in zwei Bauabschnitten. Die Fertigstellung war für den 3. September 2017 vorgesehen.

    Im derzeitigen zweiten Bauabschnitt wird nach dem Knotenpunkt  B 19 / Gewerbepark Hohenlohe bis zur Einmündung L 1036 bei Hohebuch / Kupferzell ebenfalls eine Fahrbahndeckenerneuerung auf einer Länge von rund 0,7 km durchgeführt. Der Verkehr wird  unter Vollsperrung derzeit umgeleitet.

    Auf Grund von Regenereignissen in der letzten Woche war es leider nicht möglich, die Asphaltdeckschicht planmäßig herzustellen. Der Asphalt Belag wurde gestern, am Dienstag 5. September fertig gestellt und es stehen nur noch die Markierungs- und Restarbeiten für heute und morgen aus. Am Donnerstag, 7. September, 19 Uhr können die Verkehrsteilnehmer die B 19 zwischen Künzelsau und Schwäbisch Hall wieder vollumfänglich nutzen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.