Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    12.10.2018
    Fahrbahndeckenerneuerung an der L 1185 Ortsdurchfahrt Böblingen, Schönaicher Straße: Umstellung der Verkehrsführung ab Samstag, 13. Oktober 2018
    Vollsperrung der Einmündung „Im Zimmerschlag“ ab Mittwoch, 17. Oktober bis Sonntag, 28. Oktober 2018

    ​Seit Montag, 01. Oktober 2018 laufen die Bauarbeiten an der L 1185 im Streckenabschnitt Schönaicher Str. zwischen dem Ende der Ortsdurchfahrt Böblingen (Höhe Nürtinger Straße) und dem „Rauhen Kapf“.

    Bisher wurden die Bushaltestellen „Schönaicher First“ in Fahrtrichtung Böblingen und  „Rauher Kapf“ in Fahrtrichtung Schönaich erneuert und modernisiert. In der kommenden Woche beginnen mit der zweiten Bauphase die Arbeiten an den beiden Bushaltestellen in der jeweiligen Gegenrichtung.

    Die dafür nötige Anpassung der Verkehrsführung erfolgt ab Samstag, 13. Oktober 2018. Der Verkehr wird auf die bereits erneuerten Fahrbahnteile verlegt. Dadurch können die fertiggestellten Bushaltestellen wieder angefahren werden.

    Ab Montag, 15. Okotber 2018 sind die Bushaltestellen „Schönaicher First“ (Fahrtrichtung Schönaich) und „Rauher Kapf“ (Fahrtrichtung Böblingen)  nicht mehr benutzbar. Als Ersatzhaltestellen stehen die beiden fertiggestellten Bushaltestellen zur Verfügung.

    Für den Umbau der Bushaltestellen müssen auch die eingerichteten provisorischen Fußgängerampeln in ihrer Lage verlegt werden. Am „Rauhen Kapf“ kann die Landesstraße wieder wie bisher direkt an der Kreuzung Taunusstraße gequert werden.

    Im Bereich der Haltestelle „Schönaicher First“ wird die Fußgängerampel vor das Gasthaus „Schönaicher Fürst“ umgesetzt.

    Für den Rückbau der Industriegleise in der Kreuzung „Schönaicher First“ muss die Zufahrt aus der Straße „Am Zimmerschlag“ auf die L 1185 ab Mittwoch, 17. Oktober bis Sonntag, 28. Okotber 2018 voll gesperrt werden. Die Anlieger sowie die Besucher der Tennisplätze können in diesem Zeitraum die Zufahrt über die „Tiergartenstraße“ und die „Heusteigstraße“ benutzen.

    Die Geschwindigkeit im Baufeld bleibt zum Schutz der Fußgänger und der Arbeiter weiterhin auf 30 km/h beschränkt.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 700.000. Euro, welche das Land für die Fahrbahnerneuerung als Investition in den Erhalt der Infrastruktur trägt.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.