Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    24.01.2019
    Bauarbeiten B 39 Schemmelsbergtunnel zwischen Heilbronn und Weinsberg (Landkreis Heilbronn)
    Vollsperrung ab Sonntag, 3. Februar bis voraussichtlich Sonntag, 3. März 2019

    ​Nachdem wesentliche Vorbereitungs- und Wartungsarbeiten am Schemmelsbergtunnel umgesetzt wurden und der Erweiterungsbau des Tunnelbetriebsgebäudes gut vorangekommen ist, kann mit der Erneuerung von sicherheitsrelevanten Komponenten der Tunneltechnik begonnen werden. Hierfür sind Arbeiten innerhalb des Betriebsgebäudes (Technikräume oberhalb des Ostportals) sowie Arbeiten innerhalb der bestehenden Tunnelröhre notwendig. Außerdem sind Arbeiten in den sogenannten Tunnelvorfeldern im Bereich vor dem Ost- und dem Westportal notwendig. Die nun anstehenden Arbeiten können nur unter Vollsperrung der B 39 zwischen Heilbronn und Weinsberg ausgeführt werden.

    Ab Sonntag, 3. Februar 2019, 18 Uhr, beginnt das Regierungspräsidium Stuttgart mit den technischen, sicherheitsrelevanten Arbeiten. Voraussichtlich können die Arbeiten bis zum 3. März 2019, 24 Uhr, abgeschlossen werden.

    Nach Abschluss dieser voraussichtlich vierwöchigen Vollsperrung müssen die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit weiteren leichten Verkehrsbehinderungen rechnen. Für den Rückbau des Schutzgerüstes über der B 39 ist eine eintägige Vollsperrung an einem Wochenende notwendig. Alle diesen Arbeiten werden noch vor der Bundesgartenschau Heilbronn am 17. April 2019 beendet.

    Für den Zeitraum der geplanten Vollsperrung von 3. Februar bis 3. März 2019 steht den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern eine bereits erprobe Umleitungsstrecke zur Verfügung.

    Dabei werden die Verkehrsteilnehmer der B 39 von Heilbronn kommend kurz vor dem Tunnel an der Anschlussstelle auf die L 1101 in Richtung Erlenbach ausgeleitet und an der ersten Kreuzung in Erlenbach auf die K 2126 und dann über die L 1036 zurück auf die B 39 geführt. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Öhringen unterwegs ist, werden kurz vor der Kreuzung mit der L 1036 über die K 2005 durch Gellmersbach und Eberstadt geführt. Ein Linksabbiegen von der K 2126 auf die L 1036 wird in diesem Zeitraum nicht möglich sein. Hintergrund ist, dass während der Tunnelvollsperrung unter anderem die Ampelsteuerung angepasst wird, um den Verkehrsabfluss effizienter zu gestalten.

    Die Verkehrsteilnehmer, die von Ellhofen kommend in Richtung Heilbronn unterwegs sind, werden kurz vor dem Tunnel auf die L 1036 ausgeleitet, über die K 2126 auf die L 1101 und schließlich zurück auf die B 39 in Richtung Heilbronn geführt.

    Die Gesamtkosten der Baumaßnahme, die vom Bund als Straßenbaulastträger getragen werden, belaufen sich auf etwa 4,5 Millionen Euro. Die bauliche Umsetzung der Maßnahme erfolgt durch das Land Baden Württemberg.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.