Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    19.06.2019
    A 81: Fahrbahndeckensanierung zwischen Ludwigsburg-Nord und Stuttgart-Zuffenhausen (Fahrtrichtung Leonberg)
    Beginn der Arbeiten am Montag, 24. Juni 2019 / ab Anfang Juli Einfahrt Ludwigsburg-Süd (FR Leonberg) gesperrt / Bund investiert rund 4,4 Millionen Euro

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert in den kommenden Wochen die Fahrbahndecke auf der A 81 zwischen der Anschlussstelle (AS) Ludwigsburg-Nord und dem Autobahnkreuz Stuttgart-Zuffenhausen in Fahrtrichtung Leonberg. Im Rahmen dieser Erhaltungsmaßnahme wird die bestehende Asphaltdeckschicht und die darunter liegende Binderschicht auf einer Gesamtlänge von rund 4,2 Kilometern erneuert. Im Bereich der AS Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Leonberg werden zudem die Ein- sowie Ausfahrtsrampen saniert und deren Verlauf optimiert.

    Die Vorbereitungen der Baumaßnahme beginnen am Montag, 24. Juni 2019. Hierbei werden in den Nachtstunden die Fahrstreifen mittels Gelbmarkierung verschoben und in beiden Richtungen Betonschutzwände zur Trennung der Verkehrsströme aufgestellt. Auf Höhe der Baustelle wird ein Fahrsteifen auf die Gegenrichtung geleitet. Ab voraussichtlich Samstag, 6. Juli 2019, ist die geänderte Verkehrsführung eingerichtet.

    Die anschließende Baumaßnahme gliedert sich in zwei Hauptbauphasen:

    In der ersten Bauphase werden voraussichtlich ab Samstag, 6. Juli 2019, bis Ende Juli, der zweite und dritte Fahrstreifen an der linken Fahrbahnseite saniert. In der zweiten Bauphase wird von Ende Juli bis Mitte August der erste Fahrstreifen sowie der Seitenstreifen an der rechten Fahrbahnseite saniert. Zudem werden der Randstreifen um etwa einen halben Meter verbreitert und zwei Nothaltebuchten gebaut.

    Zur Durchführung dieser Maßnahme wird während der ersten Bauphase die Einfahrt der AS Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Leonberg gesperrt. Die örtliche Umleitung U 14, führt ab Ludwigsburg über die L 1140 nach Schwieberdingen zur „Weinstraßenkreuzung“, weiter auf der L 1141 bis zur B 10 und von dort Richtung Stuttgart zur AS Stuttgart-Zuffenhausen. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden gebeten die Auffahrt auf die A81 an der AS Stuttgart-Zuffenhausen in Fahrtrichtung Leonberg zu nutzen. Während der zweiten Bauphase wird zusätzlich die Ausfahrt der AS Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Leonberg gesperrt. Der Verkehr muss an der AS Ludwigsburg-Nord und in Stuttgart-Feuerbach ausfahren.

    Während dieser Zeit ist zudem an der AS Stuttgart-Zuffenhausen die Ausfahrt auf die B 10 in Richtung Vaihingen/Enz sowie die Einfahrt von der B 10 in Richtung Süden auf die A 81 gesperrt. Diese Sperrung wird bis zum Ende der Sommerferien andauern.

    Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird während der gesamten Bauzeit auf 80 Kilometer pro Stunde (km/h) und temporär auf 60 km/h beschränkt.

    Durch die Einrichtung eines 24 Stunden-Betriebes an sieben Tagen in der Woche wird die Bauzeit verkürzt. Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden dadurch weitestgehend reduziert. Die geplante Dauer der Gesamtmaßnahme beträgt rund sechs Wochen und wird voraussichtlich im August abgeschlossen sein.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 4,4 Millionen Euro. Der Bund ist Kostenträger dieser Erhaltungsmaßnahme.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.