Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    01.07.2019
    A 7: vorzeitige Aufhebung der hitzebedingten Geschwindigkeitsbeschränkungen wegen möglicher Blow-ups

    Die hitzebedingten Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgrund möglicher Blow-ups auf der A 7, die durch das Regierungspräsidium Stuttgart von Dienstag, 25. Juni, bis voraussichtlich Donnerstag, 4. Juli 2019, angeordnet wurden, können aufgrund der aktuellen Wetterentwicklungen auf den betroffenen Teilabschnitten bereits im Laufe des heutigen Tages aufgehoben werden. Angeordnet waren die hitzebedingten Geschwindigkeitsbeschränkungen auf zwei Teilabschnitten auf der A 7: südlich der Anschlussstelle Westhausen auf einer Länge von rund drei Kilometern sowie auf der Teilstrecke nördlich der Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau auf einer Strecke von rund fünf Kilometern, jeweils in beiden Fahrtrichtungen.

    Die Autobahnmeisterei Heidenheim wird die weitere Temperaturentwicklung beobachten und im Bedarfsfall erneut erforderliche Maßnahmen ergreifen.

    Hintergrundinformationen:
    Hohe Temperaturen über einen länger andauernden Zeitraum führen in Fahrbahndecken zu Druckspannungen. Diese können bei älteren Betonfahrbahnen zu Aufplatzungen oder Aufwölbungen – sogenannten Blow-ups – führen. Deren Auftritt ist meist lokal begrenzt und nicht vorhersehbar.