Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    09.08.2019
    Baugrunderkundungen zum geplanten Albaufstieg an der A 8 zwischen Mühlhausen und Hohenstadt
    Dauer der Arbeiten von August bis November 2019

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart führt im Auftrag des Bundes für den sechsstreifigen Ausbau der A 8 zwischen Mühlhausen im Täle und Hohenstadt (Albaufstieg) weitere Baugrunderkundungen durch. Die Bohr- und Erkundungsarbeiten wurden in dieser Woche aufgenommen und dauern voraussichtlich drei Monate an, bis voraussichtlich November 2019. Es werden keine direkten Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet. Geplant ist der Einsatz von durchgehend acht Bohrgeräten. Insgesamt erfolgen 65 Kernbohrungen mit insgesamt 1690 Bohrmetern, wovon fünf zu temporären Grundwassermessstellen ausgebaut werden. Die Bohrtiefen liegen bei zehn bis 155 Metern. Zwei Bohrungen werden als Schrägbohrungen ausgeführt.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet um Verständnis, sollte es vereinzelt zu Beeinträchtigungen für Anliegerinnen und Anlieger sowie für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer kommen. Alle Beteiligten sind bestrebt, die Maßnahme so schnell als möglich fertig zu stellen.

    Anlage:
    Karte Streckenverlauf geplanter A 8 Albaufstieg (PDF, 503 KB)