Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    26.08.2019
    L 1138: Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Markgröningen und Pulverdingen (Landkreis Ludwigsburg)
    Vollsperrung ab Montag, 2. September, bis Mittwoch, 11. September 2019

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt ab Montag, 2. September, bis Mittwoch, 11. September 2019, 5:00 Uhr, Sanierungsarbeiten an der L 1138 zwischen Markgröningen und Pulverdingen unter Vollsperrung durch. Im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung wird die Asphaltbinder und -deckschicht der L 1138 erneuert. Zudem sollen Schadstellen in den bestehenden Asphalttragschichten ausgebessert und die Bankette stabilisiert werden.

    Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung.

    Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, 2. September, und dauert bis Freitag, 6. September 2019, an. Hierbei wird der Abschnitt der L 1138 zwischen der Einfahrt zum Schotterwerk Markgröningen bis etwa 80 Meter über die Einmündung zum Aichholzhof hinaus saniert. Die Zufahrt zum Schotterwerk Markgröningen von der B 10 aus kommend ist während der ersten Bauphase gewährleistet.

    Der zweite Bauabschnitt beginnt direkt im Anschluss ab Freitag, 6. September 2019, 12:00 Uhr. Der Sanierungsbereich wird um die Kreuzung zum Schotterwerk um etwa 200 Meter in Fahrtrichtung B 10 verlängert, sodass eine Zufahrt zum Schotterwerk Markgröningen bis voraussichtlich Montag, 9. September 2019, 5:00 Uhr, nicht möglich sein wird.

    Am Mittwoch, 11. September 2019, 5:00 Uhr, wird die gesamte Strecke für den Verkehr wieder freigegeben.

    Die Umleitungsstrecke von Hochdorf nach Markgröningen erfolgt über die U 1. Diese leitet den Verkehr auf die B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart. In Schwieberdingen wird der Verkehr auf der Ludwigsburger Straße in Richtung Möglingen bis zur Kreuzung der L 1141, und von hier aus nach Markgröningen weitergeleitet. In Gegenrichtung kann auf der gleichen Umleitungsstrecke die U 3 genutzt werden. Der von Schwieberdingen kommende Verkehr auf der B 10 wird in Fahrtrichtung Enzweihingen über die U 2 geleitet. In Enzweihingen erfolgt die weitere Umleitung auf der K 1685 über Unterriexingen weiter auf der L 1141 nach Markgröningen. Der von Enzweihingen kommende Verkehr wird ebenfalls über die Umleitungsstrecke U 2 mit Fahrziel Markgröningen geleitet. Die Umleitungsstrecke südlich über Schwieberdingen beziehungsweise nördlich über Unterriexingen bleibt in beiden Bauphasen identisch.

    Um die Belastung der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer während der Bauzeit weitestgehend zu reduzieren, wird die Bauzeit der Maßnahme in die Sommerferien gelegt.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 500.000 Euro. Träger der Kosten ist das Land Baden-Württemberg, das für die Fahrbahnerneuerung in den Erhalt der Infrastruktur investiert.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie alle Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.