Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    08.11.2019
    B 39: Schemmelsbergtunnel - Erlenbach bei Weinsberg (Landkreis Heilbronn)
    Aktivierung der neuen Tunneltechnik zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit

    Im Rahmen der Nachrüstungsarbeiten des Regierungspräsidiums Stuttgart am Schemmelsbergtunnel wurde diese Woche das Verkehrsprogramm der sogenannten „Blockabfertigung“ aktiviert. Die Blockabfertigung ist eine Vorgabe aus der RABT (Richtlinie Anlage und Betrieb Straßentunnel). Dabei handelt es sich um eine dauerhafte systemgesteuerte Einrichtung im Schemmelsbergtunnel zur Geschwindigkeitsregulierung.

    Ziel dieser dauerhaften Einrichtung ist die Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten. Durch die neue Technik im Tunnel wird die Geschwindigkeit des Verkehrs automatisch registriert. Ist der Verkehrsfluss eingeschränkt, wird die Geschwindigkeitsanzeige entsprechend von 70 Stundenkilometer auf 50 Stundenkilometer angepasst.

    Misst die neue Tunneltechnik einen Stau, wird darüber hinaus die Ampel am Tunnelportal auf „rot“ geschaltet und der Tunnel damit für bis zu drei Minuten gesperrt. Im Anschluss wird der Verkehr für rund 90 Sekunden zur Durchfahrt freigeben. Damit soll ein Rückstau innerhalb des Tunnels vermeidet werden. Hintergrund ist auch hier die Gewährleistung der Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Damit wird verhindert, dass Fahrzeuge im Falle eines Brandes im Tunnel eingeschlossen sind. Mit der Blockabfertigung kann der Verkehr entsprechend geregelt werden.

    Nimmt der Verkehr ab, schaltet das System automatisch wieder zurück auf Normalbetrieb.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.