Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    08.06.2020
    B 19: Hangrutschung bei Belsenberg (Hohenlohekreis)
    Halbseitige Sperrung der B 19 und Vollsperrung L 1022 ab Mittwoch, 10. Juni 2020, 12:00 Uhr

    ​Aufgrund einer Hangrutschung an der B 19 bei Belsenberg kurz vor der Einmündung der L 1022 von Hermuthausen werden ab der kommenden Woche Hangsicherungsarbeiten durchgeführt.

    Ab Mittwoch, 10. Juni 2020, wird die bereits bestehende halbseitige Sperrung der B 19 in Richtung Belsenberg verlängert. Zudem wird die L 1022 zwischen Hermuthausen und der Einmündung in die B 19 voll gesperrt.

    Zunächst wird die Schutzplanke im gesamten Baubereich abgebaut. Am Montag, 15. Juni 2020, wird das beauftragte Spezialtiefbauunternehmen die Baustelle einrichten und dann in den folgenden Tagen mit der Baumaßnahme beginnen. Als Hangsicherung wird eine sogenannte zweilagige Bodenvernagelung eingebaut. Hierbei wird ein längslaufendes Spritzbetonwiderlager mit Bodennägeln nach hinten gesichert. Insgesamt werden rund 70 Nägel in zwei Lagen in den Hang eingebaut.

    Die Bauzeit wird voraussichtlich vier Wochen betragen.

    Die Kosten der Sicherungsarbeiten belaufen sich auf rund 150.000 Euro. Kostenträger ist der Bund.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.