Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    09.06.2020
    B 295: Änderung der Bauphasen aufgrund der Witterung
    Fahrbahndeckenerneuerung zwischen AS Solitudestraße und Feuerbacher Tunnel (Stadtkreis Stuttgart)

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert derzeit die B 295 im Bereich der Umfahrung von Stuttgart-Weilimdorf. Aufgrund der unbeständigen und nassen Witterung der vergangenen Tage musste der Bauablauf der Fahrbahnsanierung der B 295 zwischen der Anschlussstelle (AS) Solitudestraße und dem Feuerbacher Tunnel angepasst werden. Sowohl der Einbau der Gussasphaltdeckschicht als auch das Aufbringung der Weißmarkierung sind nicht bei Regen möglich. Aufgrund der unbeständigen Wetterlage hat sich das Regierungspräsidium Stuttgart in Abstimmung mit der Polizei, der Verkehrsbehörde Stuttgart sowie der Integrierten Verkehrsleitzentrale dazu entschlossen die Bauphasen 1 und 2 zusammenzulegen. So können im Bauablauf zwischen den Bauphasen Synergieeffekte genutzt und Arbeiten teilweise gleichzeitig ausgeführt werden. So soll durch die Witterung verlorene Zeit zumindest zum Teil kompensiert werden.

    Die Ausführung der Arbeiten sowie die Freigabe der gesperrten Strecke hängt jedoch von der weiteren Witterung ab. Sobald es das Wetter zulässt, werden die Arbeiten schnellstmöglich durchgeführt. Die Sperrung der B 295 in beide Fahrtrichtungen zwischen der AS Solitudestraße und dem Feuerbacher Tunnel muss aus Gründen der Verkehrssicherung jedoch bis zum Abschluss der Arbeiten aufrechterhalten werden. Das Regierungspräsidium wird den Abschluss der Arbeiten sowie die Aufhebung der Sperrung mit einer Pressemitteilung kommunizieren.

    Der lokale Verkehr aus Stuttgart kommend wird durch Feuerbach über die Bregenzer, Wiener-, Weilimdorfer Straße bis hin zur Pforzheimer Straße/Föhrichstraße geleitet. Von hier aus verläuft die Umleitung analog zur ersten Bauphase über die Pforzheimer- und die Solitudestraße zurück auf die B 295. Der Verkehr in Fahrtrichtung stadteinwärts wird durch die Änderung im Bauablauf nun analog zur Gegenrichtung geführt.

    Die überregionale Umleitung der ersten Bauphase bleibt unverändert bestehen. Es wird darum gebeten das Gebiet wenn möglich großräumig zu Umfahren und als Anbindung zur A 81 möglichst die AS Zuffenhausen über die B 10 anzufahren. Der überregionale Verkehr in Stuttgart mit Ziel A 81 wird bereits am Pragsattel und auf der A 81 vor der AS Feuerbach auf die Vollsperrung hingewiesen und über die AS Zuffenhausen und die B 10/B 27 geleitet.

    Die dritte Bauphase wird sich nach Abschluss der Bauphasen 1 und 2 direkt anschließen. Auch darüber wird in der angekündigten Pressemitteilung informiert.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.