Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    03.07.2020
    B 19: Hangrutschung bei Belsenberg (Hohenlohekreis)
    Verlängerung der halbseitigen Sperrung der B 19 und Vollsperrung der L 1022 bis voraussichtlich Freitag, 31. Juli 2020

    ​Aufgrund einer Hangrutschung werden an der B 19 Hangsicherungsarbeiten durchgeführt und eine zweilagige Bodenvernagelung eingebaut. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat über diese Arbeiten bereits mit einer Pressemitteilung informiert. Da es bei den Bohrungen vermehrt zu Wasserzutritten aus den Bohrlöchern gekommen ist, musste das Einbauverfahren angepasst werden. Dadurch verlängert sich die geplante Bauzeit, die ursprünglich vier Wochen betrug, auf insgesamt sechs Wochen. Nach aktueller Planung werden die Arbeiten bis voraussichtlich Freitag, 31. Juli 2020, andauern. Die B 19 bei Belsenberg, kurz vor der Einmündung der L 1022 von Hermuthausen, ist auf einer Länge von rund 150 Metern hierfür weiterhin halbseitig und die L 1022 voll gesperrt.

    Die Kosten der Sicherungsarbeiten, die vom Bund getragen werden, erhöhen sich dadurch auf insgesamt rund 180.000 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für das Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.