Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    07.07.2020
    L 1201: Fahrbahnerneuerung der Ortsdurchfahrt Stumpenhof und Neubau einer Geh- und Radwegunterführung (Landkreis Esslingen)
    Vollsperrung von Montag, 13. Juli, bis Freitag, 2. Oktober 2020

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt an der L 1201 in der Ortsdurchfahrt Stumpenhof bei Plochingen eine Fahrbahnsanierung auf einer Länge von rund 1,1 Kilometer in drei Bauabschnitten durch. Dabei wird die L 1201 zwischen dem Kreisverkehr Stumpenhof Süd und dem Ortsausgang Stumpenhof auf Höhe der Tennisplätze grundlegend auf ganzer Fahrbahnbreite saniert. Als Asphaltdeckschicht wird ein lärmoptimierter Asphalt aufgebracht. Im Zuge der Sanierung wird zusätzlich der Wellblechdurchlass auf Höhe der Talstraße abgebrochen und durch eine neue Geh- und Radwegunterführung ersetzt.

    Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung und beginnen ab Montag, 13. Juli 2020, und dauern voraussichtlich bis Freitag, 2. Oktober 2020, an.

    Der erste Bauabschnitt erfolgt auf der Schorndorferstraße (L 1201) zwischen der Stuifenstraße bis zum Ortsausgang auf Höhe der Tennisplätze. Dieser wird voraussichtlich bis Sonntag, 26. Juli 2020, abgeschlossen. Während dieser Zeit ist eine Zufahrt zu den dortigen Sportplätzen und Lokalen mit dem Auto nicht möglich.

    Der zweite Abschnitt erfolgt ab Montag, 27. Juli 2020, bis voraussichtlich Samstag, 8. August 2020. Hier wird der Bereich zwischen der Stuifenstraße bis zum Teckplatz saniert.

    Ab Montag, 10. August 2020, beginnt der letzte Bauabschnitt, der voraussichtlich bis Freitag, 2. Oktober 2020, abgeschlossen sein wird. Auch hier wird die Fahrbahndecke saniert. Zusätzlich wird der vorhandene Wellblechdurchlass abgebrochen und durch eine neue Geh- und Radwegunterführung ersetzt.

    Während der Baumaßnahme wird der Durchgangs - und Schwerverkehr über den Schurwaldaufstieg in Oberesslingen umgeleitet. Für den lokalen Verkehr gibt es eine innerörtliche Umfahrung. Die Umleitungsstrecken sind jeweils ausgeschildert. Für den öffentlichen Personennahverkehr wird es in diesem Bereich zu Einschränkungen kommen. Deshalb bitten wir alle Betroffenen sich rechtzeitig zu informieren

    Das Land Baden-Württemberg als Baulastträger investiert rund 850.000 Euro in diese Baumaßnahme.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfomationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.