Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    14.04.2016
    A 8 - Sperrung in Fahrtrichtung Ulm zwischen Tank- und Rastanlage Gruibingen und Anschlussstelle Merklingen
    Achtung: Vollsperrungen am kommenden Wochenende mit geänderter Verkehrsfreigabe
    Die Autobahn A8 wird zwischen der Tank- und Rastanlage Gruibingen (Landkreis Göppingen) und Merklingen (Alb-Donau-Kreis) in Fahrtrichtung Ulm am kommenden Wochenende zweimal nachts voll gesperrt. Zur Pressemitteilung am Montag ändern sich die Sperrungszeiten wie folgt:

    Die erste Sperrung dauert von Freitag, 15.04., 22:00 Uhr, bis Samstag, 16.04., 8:00 Uhr (nicht wie angekündigt 6:00 Uhr), die zweite Sperrung von Samstag, 16.04., 20:00 Uhr, bis Sonntag, 17.04.2016, 08:00 Uhr (nicht wie angekündigt 6:00 Uhr). In diesen Zeitfenstern sind die Verkehrsstärken deutlich geringer als tagsüber.

    Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Sie verläuft von der Tank- und Rastanlage Gruibingen über die L 1213 nach Gruibingen und von dort weiter auf die L 1217 nach Mühlhausen. An der Anschlussstelle Mühlhausen führt die Umleitung über die B 466 nach Geislingen und von dort weiter über die L 1230 zur AS Merklingen. Alternativ kann auch ab Geislingen die B10 genutzt werden, um an der Anschlussstelle Ulm West aufzufahren.

    Mit Verkehrsbehinderungen an der Ausleitung und entlang der Umleitungsstrecke ist zu rechnen. Verkehrsteilnehmern aus den Großräumen Karlsruhe, Mannheim und Heilbronn, oder darüber hinaus herkommend, wird empfohlen, die A 6 und A 7 zu nutzen. Verkehrsteilnehmern aus dem Raum Reutlingen / Tübingen wird ebenfalls eine weiträumige Umfahrung empfohlen.

    Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen der Anwohner auf der Umleitungsstrecke.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.