Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 7 »Qualitätsentwicklung »Ressourcen
Unterstützung der Schulen bei der Einführung und Durchführung der systematischen Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation

​Ressourcen - berufliche Schulen

Anrechnungsstunden

Das der Schule für die Einführung von Qualitätsentwicklungsmaßnahmen zugewiesene Budget von 10 bis 18 Anrechnungsstunden je nach Schulgröße ist schuljahresübergreifend angelegt. Diese werden anteilig über die vierjährige Dauer der Startphase von den Regierungspräsidien jährlich zugewiesen. In der folgenden Regelphase erhalten die Schulen vorerst durchschnittlich 3,5 Anrechnungsstunden je Schuljahr für ihre weitere Qualitätsentwicklungsarbeit.

Beratungsumfang

Jeder mit OES neu beginnenden Schule steht für die ersten vier Schuljahre ein definiertes Budget von 10 Beratungstagen je Schuljahr zur Nutzung von Beratungsangeboten von Fachberaterinnen und Fachberatern für Schulentwicklung und anderen Schulen (s.o. 3.) zur Verfügung. Ein Beratungspersonentag umfasst dabei eine Beratung durch eine Person in einem Umfang von 8 Zeitstunden bzw. durch zwei Personen in einem Umfang von 4 Zeitstunden.
Nach der Einführungsphase können Schulen fünf Beratungstage in Anspruch nehmen für die Beratung durch Fachberaterinnen und Fachberater Schulentwicklung. Daneben steht es einer Schule frei, sich durch Vertreter einer anderen Schule beraten zu lassen, die bei einem bestimmten Thema besondere Erfahrungen gewinnen konnte.

Bei Fragen zu Anrechnungsstunden wenden Sie sich bitte an:

Michael Bleichert,
Regierungspräsidium Stuttgart, Schule und Bildung, Referat 76.
0711-904-17646,
Michael.bleichert@rps.bwl.de

Bei Fragen zum Beratungsumfang wenden Sie sich bitte an:

OES-Büro Stuttgart - Referat 76 (berufliche Schulen)
Telefon: 0711-904-17632
oes-stuttgart@rps.bwl.de