Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 8 »Aufgaben der Abteilung 8
RP Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege

Abteilung 8 - Das sind unsere Aufgaben

Das Landesamt für Denkmalpflege ist nach dem Inkrafttreten des neuen Denkmalschutzgesetzes zu Beginn des Jahres 2015 in einer fachlichen Einheit in Abteilung 8 des Regierungspräsidiums Stuttgart zusammengefasst. Der Hauptsitz des Landesamtes ist Esslingen am Neckar. In der neuen Struktur setzt das Landesamt die Tradition des ehemaligen Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg fort, das seit der Verwaltungsstrukturreform im Januar 2005 aufgelöst und auf die vier Regierungspräsidien verteilt worden war. Die fachliche Kompetenz wird durch die erneute Zusammenführung der Landesdenkmalpflege gestärkt. Die MitarbeiterInnen in Freiburg, Karlsruhe und Tübingen, in Hemmenhofen und Konstanz verbleiben als Ansprechpartner der DenkmaleigentümerInnen in jeweiligen Dienstsitzen vor Ort.

Im Landesamt für Denkmalpflege arbeiten knapp 450 Personen mit den unterschiedlichsten Spezialisierungen und technischen Ausstattungen. Beschäftigt sind hier FotografInnen, ZeichnerInnen, NaturwissenschaftlerInnen verschiedener Fachrichtungen, IngenieurInnen, HistorikerInnen, EDV-Spezialisten und viele andere Fachleute als Festangestellte oder ProjektmitarbeiterInnen. Die meisten Beschäftigten haben eine Ausbildung in Archäologie, Kunstgeschichte, Architektur oder Restaurierung.

Als zuständige Behörde für die fachliche Denkmalpflege unterstützt das Landesamt für Denkmalpflege die Denkmalschutzbehörden bei der Ausführung des Denkmalschutzgesetzes. In sieben Referaten nimmt es insbesondere folgende Aufgaben wahr:

  • fachliche Grundlagen und Leitlinien für Methodik und Praxis der Denkmalpflege zu erarbeiten und deren landeseinheitliche Umsetzung sicherzustellen, 
  • die Aufstellung von Denkmalförderprogrammen vorzubereiten und abzuwickeln,
  • Kulturdenkmale und Gesamtanlagen in Listen zu erfassen, zu dokumentieren und zu erforschen,
  • Dritte, insbesondere die Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen, denkmalfachlich zu beraten, 
  • die zentrale denkmalfachliche Öffentlichkeitsarbeit durchzuführen und das vom Denkmalschutz umfasste kulturelle Erbe des Landes und die Maßnahmen zu seinem Erhalt in der Öffentlichkeit zu vermitteln,
  • zentrale Fachbibliotheken, Dokumentationen, Fachdatenbanken sowie sonstige zentrale Dienstleistungen zu unterhalten und
  • Steuerbescheinigungen nach § 10g des Einkommensteuergesetzes zu erteilen, soweit keine Zuständigkeit des Landesarchivs besteht.


Auftrag und Ziel sind die Erforschung, Bewahrung und Vermittlung von Kulturdenkmalen als Teil des Kulturerbes in Baden-Württemberg. Das tun die MitarbeiterInnen der Abteilung 8 mit Engagement und Überzeugung.

Weitere Denkmalschutzbehörden sind:

  • das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft als oberste Denkmalschutzbehörde
  • die Referate 21 in den Regierungspräsidien als höhere Denkmalschutzbehörden
  • die unteren Baurechtsbehörden als untere Denkmalschutzbehörden