Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 9 »Pressemitteilung
RP Stuttgart, Landesgesundheitsamt
  • Abteilung 9
    29.01.2020
    Fort- und Weiterbildungsbereich des Landesgesundheitsamts (LGA) ab 2020 zertifiziert | Regierungspräsident Reimer: „Der LGA Fort- und Weiterbildungsbereich ist nun erstmals gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert“
    Stellvertretende LGA-Leiterin Dr. Dreisigacker: „Unsere umfassenden Fortbildungen stoßen bundesweit auf Interesse“
     (v.l., Bildquelle RPS): Claudia Wojczechowski (LGA), Dr. Andrea Dreisigacker (LGA), Regierungspräsident Wolfang Reimer, Jürgen Scheiwein (QUACERT), Dr. Dagmar Lutz (ehemals LGA)

    ​Durch gesetzliche Vorgaben auf Bundes- und Landesebene sind vor allem medizinische Einrichtungen verpflichtet, Wissen und ihre Kompetenz für die hygienische interne Qualitätskontrolle aktuell zu halten, weiterzuentwickeln und effektiv einzusetzen. Auch in vielen anderen Bereichen ist der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal im Bereich der Hygiene in den vergangenen Jahren gestiegen. Deshalb bietet das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (LGA) auch im Jahr 2020 Lehrgänge für verschiedene Zielgruppen im Aufgabenfeld des Infektionsschutzes an – mit dem Ziel der Qualifizierung für die entsprechenden Aufgaben.

    „Ich freue mich sehr, dass dem Fort- und Weiterbildungsbereich des Landesgesundheitsamtes (LGA) im erstmals durchgeführten Zertifizierungsprozess heute das Zertifikat gemäß DIN EN ISO 9001 für das Qualitätsmanagementsystem im Bereich ‚Entwicklung und Durchführung von Schulungen im Bereich Infektionsschutz/Hygiene in medizinischen und nicht medizinischen Einrichtungen und Veranstaltungsmanagement‘ verliehen wird“, erklärte Regierungspräsident Wolfgang Reimer, in dessen Behörde das LGA angesiedelt ist.

    „Das LGA verfügt nun über ein Gütesiegel, das zusätzlich auch den Anforderungen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW) entspricht. Das BzG BW gewährt Vollzeitbeschäftigten einen gesetzlich verankerten Anspruch auf fünf Bildungstage pro Jahr. Diese können für Weiterbildungen bei anerkannten Bildungseinrichtungen genutzt werden“, sagte Dr. Andrea Dreisigacker, stellvertretende Leiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg.

    „Die hohe Fachlichkeit der Qualifizierungsangebote des LGA ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Teilnehmenden reisen nicht nur aus Baden-Württemberg und den umliegenden Bundesländern an, sondern auch aus den entfernteren wie Bremen“, sagte Reimer. Allein 2019 führte der Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildungen des LGA an rund 280 Tagen Schulungen durch. „Das regionale, überregionale und sogar bundesweite Interesse spricht für das kundenorientierte Management unseres Fort- und Weiterbildungsbereiches. Dieses wurde nun ebenfalls objektiv durch die unabhängige und qualifizierte Zertifizierungsgesellschaft „QUACERT – Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen mbH“ überprüft und bestätigt“, so Dr. Dreisigacker.

    Hintergrundinformationen:
    Die Zertifizierung erfolgte gemäß DIN EN ISO 9001 und bezieht sich auf „die Entwicklung und Durchführung von Schulungen im Bereich Infektionsschutz/Hygiene in medizinischen und nicht medizinischen Einrichtungen und Veranstaltungsmanagement“. Verliehen wird das Zertifikat durch die Zertifizierungsgesellschaft QUACERT – Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen mbH“. Die Zertifizierung ist drei Jahre gültig und muss mit jährlichen Überwachungsaudits bestätigt werden.

    Angeboten werden folgende Fort- und Weiterbildungen:

    • 48 Wochen umfassende Weiterbildung zur staatlich anerkannten Hygienefachkraft
    • acht Wochen umfassende Fortbildung zur/zum staatlich geprüften Hygienebeauftragten für Pflegeeinrichtungen
    • dreiwöchige Ausbildung zum Desinfektor/zur Desinfektorin
    • sechstägiger Sachkundelehrgang für (zahn-)medizinische Fachangestellte
    • einwöchiger Grundkurs zur/zum Hygienebeauftragten Ärztin/Arzt
    • zweitägige Fortbildung zum Infektionsschutz im Rettungsdienst/Krankentransport
    • zweitägige Fortbildung zum Infektionsschutz in der ambulanten medizinischen Versorgung
    • eintägige Fortbildung zum Infektionsschutz in pädagogischen Einrichtungen
    • eintägige Fortbildung zu Multiresistenten Erregern in der ambulanten Pflege


    Das umfassende Qualifizierungsprogramm des LGA zum Infektionsschutz für verschiedene Berufsgruppen ist abrufbar unter: https://www.gesundheitsamt-bw.de/SiteCollectionDocuments/07_Veranstaltungen/Faltblatt_Gesamtprogramm_2020.pdf