Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Aktuelle Meldung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 9
    14.09.2018
    14.09.2019 | Magen-Darm-Erkrankungen durch Salmonellen

    ​Für die Meldewoche 36 wurden 96 Salmonellenfälle übermittelt. Das sind deutlich mehr als in den vier Vorwochen (40 – 69 Fälle) und in den Meldewochen 36 der Vorjahre 2014 – 2017 (45 – 77 Fälle).  

    Bei 20 der 96 Salmonellenerkrankungen ist ein Auslandsaufenthalt angegeben, darunter Fälle nach Aufenthalt in Ägypten (5), Polen (2) und der Türkei (2). Für die Meldewoche 37 ist ein Salmonellenausbruch mit 13 Personen bekannt, der im Zusammenhang mit einer Feier in Italien steht.

    In der Meldewoche 36 wurden zudem 2 Paratyphus-Erkrankungen (Erreger Salmonella Paratyphi)  übermittelt, von denen sich eine Person zuvor in Indonesien aufgehalten hatte.
     
    Salmonellenerkrankungen zeigen einen saisonalen Verlauf mit einem Sommergipfel. Insbesondere nach den Sommerferien ist mit einem erhöhten Aufkommen von Salmonellosen zu rechnen. Die Krankheit äußert sich mit Symptomen wie Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen und teilweise Fieber. Bei Paratyphus können zusätzlich Kopfschmerzen, Husten und/oder Verstopfung auftreten.

    Von Salmonellosen sind alle Altersgruppen betroffen, wobei  die höchste Erkrankungsrate (Inzidenz) für 2018 bei Kindern und jungen Erwachsenen zu verzeichnen ist.