Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Aktuelle Meldung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 8
    26.06.2019
    26.06.2019 | Umweltministerium präsentiert drei Ausstellungen auf der Remstal Gartenschau in Plüderhausen
    „PatenteNatur NaturPatente – Was Bionik der Umwelt bringt“ „Unser Planet – Bilder aus dem All" - „Energieeffizient Bauen und Modernisieren“

    ​Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg trägt seit vielen Jahren mit Ausstellungen und begleitenden Aktionen zur Attraktivität der Gartenschauen im Land bei. Auf der Remstal Gartenschau in Plüderhausen wird Amtschef Helmfried Meinel morgen (25.06.) drei Ausstellungen eröffnen. Stellvertretend für das Regierungspräsidium Stuttgart gibt Meinel auch den Startschuss für zwei Ausstellungen des Landesamtes für Denkmalpflege.

    PatenteNatur NaturPatente – Was Bionik der Umwelt bringt

    „Mit der Ausstellung zum Thema Bionik zeigen wir, wie der Mensch von der Natur und ihren Phänomenen lernen kann“, sagte Meinel. „Es ist faszinierend, wie uns die Tier- und Pflanzenwelt dabei hilft, umweltfreundliche und nachhaltige Verfahren und Produkte für unseren Alltag zu entwickeln.“ Bionik spiele eine wichtige Rolle für die Entwicklung unseres Landes, denn sie vereine Innovationsfreude und Nachhaltigkeit. Die Ausstellung zeichnet sich durch ihre zahlreichen interaktiven Exponate aus.

    „Unser Planet – Bilder aus dem All"

    Die Ausstellung „Unser Planet – Bilder aus dem All" führt den Besucherinnen und Besucher die Einmaligkeit und Faszination unserer Erde vor Augen. Satellitenbilder, Wandbilder und Stelen machen deutlich, wie sensibel das komplexe System unseres Planeten ist und wie sich die Klimaveränderung auf unser Leben auswirkt. „Schmelzende Gletscher, zunehmende Lichtverschmutzung und ausgetrocknete Seen sind unmissverständliche Zeichen des Klimawandels“, betonte der Amtschef im Umweltministerium. Dem Klimaschutz müsse daher weltweit allerhöchste Priorität zukommen.

    „Energieeffizient Bauen und Modernisieren“

    In der Ausstellung „Energieeffizient Bauen und Modernisieren“ stellt das Ministerium die zehn preisgekrönten Projekte des gleichnamigen Landeswettbewerbs des vergangenen Jahres vor. Sie zeigen, dass energieeffizientes Bauen und Modernisieren nicht per se teuer ist. Helmfried Meinel: „Die Energieeffizienz von Gebäuden ist ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Energiewende und für nachhaltigen Klimaschutz. Ich hoffe, dass die guten Beispiele in unserer Ausstellung viele Nachahmerinnen und Nachahmer finden.“ In dem Wettbewerb zeichnet das Umweltministerium besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neu gebaute Wohngebäude aus.

    Ausstellungspartner Landesamt für Denkmalpflege

    „Ich freue mich, den Besucherinnen und Besuchern der Remstal Gartenschau über unsere beiden Ausstellungen einen Einblick in die spannenden Aufgaben unserer Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Archäologie und Baudenkmalpflege geben zu können“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart präsentiert in der Ausstellung „Scheune sucht Freund“ elf Scheunen, die unter denkmalpflegerischen Aspekten sinnvoll umgebaut, genutzt und somit zu Erfolgsprojekten wurden. Die vorbildhaften Ideen sollen Mut machen, alternative Nutzungsmöglichkeiten für frühere Scheunen zu finden – eine im ländlichen Raum allgegenwärtige Frage.

    Die Sonderausstellung „Archäologie – Landwirtschaft – Forstwirtschaft“ zeigt, wie archäologische Bodendenkmale in stark frequentierten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten unserer Kulturlandschaft geschützt werden können.  

    Die Ausstellungen der beiden Häuser sind vom 25. Juni bis 7. Juli 2019 zwischen 10 und 18 Uhr auf der Remstal Gartenschau in Plüderhausen zu sehen.