Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    19.10.2017
    B 10 Fahrbahndeckenerneuerung Uferstraße Dreieck Stuttgart-Neckarpark bis Anschlussstelle Stuttgart-Hafen - Ende der Asphaltarbeiten auf der B 10
    Öffnung der der Anschlussstelle Stuttgart-Wangen (Fahrtrichtung Esslingen) für den Verkehr ab Montag, 23. Oktober 2017

    ​Im Baustellenbereich der B 10 zwischen dem Dreieck Neckarpark und der Anschlussstelle Stuttgart-Hafen-Süd werden die Asphaltarbeiten bis zum kommenden Wochenende abgeschlossen. Die derzeit bestehende sogenannte 4+0-Verkehrsführung wird am Wochenende aufgelöst, sodass voraussichtlich ab Sonntag,  22. Oktober 2017 der Verkehr wieder wie gewohnt auf der jeweiligen Richtungsfahrbahn läuft. Ab Montag, 23. Oktober 2017, 5:00 Uhr wird auch die Anschlussstelle Stuttgart-Wangen wieder voll befahrbar sein.

    Für den Rückbau der Verkehrssicherung (Abbau der Betonschutzwände) sind am kommenden Wochenende zwei Nachtbaustellen erforderlich bei denen der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt wird. Der Verkehr wird zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Wangen und dem Dreieck Neckarpark mit zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung über die rechte Fahrspur und den zum Verflechtungsstreifen ausgebauten Standstreifen geleitet. Dem durchgehenden Verkehr stehen somit weiterhin alle bisherigen Fahrspuren pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Die linke Fahrspur in beiden Fahrtrichtungen wird abgebakt. In diesem Baufeld wird im Laufe der nächsten Woche eine Betonschutzwand zur Mitteltrennung zwischen den beiden Fahrbahnen dauerhaft eingebaut.

    Ab Sonntag, 22. Oktober 2017 beginnen in der Anschlussstelle Hafen-Süd die Arbeiten zum Setzen von hochfesten Schachtabdeckungen. Aus Gründen des Arbeitsschutzes muss voraussichtlich am Sonntag tagsüber und ab Montag in den darauf folgenden Nächten im Laufe der nächsten Woche jeweils eine der Rampen der Anschlussstelle Hafen-Süd für den Verkehr gesperrt werden. Die drei anderen Rampen der Anschlussstelle bleiben jeweils geöffnet, sodass die Umleitung über die nachfolgende Anschlussstelle geführt wird. Es wird darum gebeten die Beschilderung zu beachten.

    Ende der kommenden Woche wird zusätzlich auf rund 250 m Länge in zwei Nachteinsätzen die Asphaltdeckschicht in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen dem Bauende und dem AD Neckarpark erneuert. Dadurch ist es möglich die Markierung des Verflechtungsstreifens bis an die bestehende Ausfädelspur des Dreiecks Neckarpark weiterzuführen.

    Die während der Bauzeit bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung auf „60“ km/h bleibt noch bis zum Abschluss aller Arbeiten an den Fahrzeugrückhaltesystemen (Leitplanken) im Mittelstreifen, bis voraussichtlich Ende November, weiter bestehen.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich nach Kostenfortschreibung auf rund 10,5 Millionen Euro, welche der Bund für die Fahrbahnerneuerung als Investition in den Erhalt der Infrastruktur trägt. Grund für die Mehrkosten sind Mehraufwendungen bei Sanierung einer Grundwasserwanne, sowie durch zusätzliche Arbeiten an rund 200 Schächten. Enthalten sind auch Kosten für Schutzeinrichtungen und Straßenausstattung.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de