Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    02.11.2017
    Vollsperrung der Kreisstraßenüberführung K 1077 (Herrenberger Straße) über die B 464 bei Böblingen-Hulbvon Freitag, 10. November, 9:00 Uhr bis Montag, 13. November 2017, 5:00 Uhr
    Herstellung der Brückenkappe, Aushärten des Betons macht Vollsperrung erforderlich

    ​Am Wochenende der KW 45 wird von Freitag, 10. November 2017, 9:00 Uhr die Fahrbahn der Brücke über die B 464 in Böblingen Hulb für den Kraftverkehr voll gesperrt (K 1077 Herrenberger Straße). Die Vollsperrung bleibt bis Montag, 13. November 2017, 5:00 Uhr bestehen.


    Derzeit wird die Brücke im Einrichtungsverkehr betrieben. Die Fahrtrichtung Ehningen/Herrenberg ist bereits seit Mitte 2017 gesperrt. Am 10. November wird nach der Frühspitze im Berufsverkehr ab 9:00 Uhr auch die Fahrtrichtung Böblingen gesperrt, da eine nachhaltige Sanierung nur dann gewährleistet werden kann, wenn der Kappenbeton ohne Erschütterungen abbinden kann. Der Gehweg auf der Brücke bleibt bestehen und kann weiterhin auch von Radfahrern genutzt werden.
    Der Kraftverkehr wird von der B 464 und der A 81 über die B 464, das Kreisstraßennetz und das kommunale Straßennetz der Stadt Böblingen geleitet. Alle Umleitungen treffen sich in Böblingen in der Parkstraße. Von dort wird der Verkehr über die Tübinger Straße zur B 464 geführt, über die dann von Süden kommend das Gewerbegebiet Hulb-Süd erreicht werden kann.


    Sollte die Betonage witterungsbedingt nicht an diesem Termin stattfinden können, so wird auf Dienstag 14. November bis Freitag, 17. November 2017 in der darauf folgenden Woche ausgewichen.


    Da derzeit die Schönbuchbahn den Bahnübergang Herrenberger Straße niveaufrei baut, nutzt die Straßenbauverwaltung das geringere Verkehrsaufkommen um die Brücke zu sanieren. Seit Baubeginn im Juni 2017 wurde die Brücke für die Betonage der ersten Kappe bereits einmal gesperrt. Dies ist die letzte Vollsperrung der Brücke im Zuge dieser Maßnahme. Mitte Dezember sind die Bauarbeiten dann voraussichtlich vollständig abgeschlossen und der Verkehr kann wieder in beiden Fahrtrichtungen über die Brücke fahren.


    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de