Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    07.11.2017
    B 297 Belagssanierung Schlierbach - Kirchheim - Zwei Vollsperrungen im Zeitraum zwischen Donnerstag, 16. bis Montag, 20. November und von Donnerstag, 23. bis Montag, 27. November 2017
    Umleitung über Notzingen – Hochdorf - Roßwälden - Das Land investiert rund 850.000 Euro

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt auf der B 297 zwischen Schlierbach und Kirchheim unter Teck eine umfangreiche Belagssanierung durch. Aufgrund des stark sanierungsbedürftigen Zustandes der B 297 zwischen Ortsende Kirchheim und der Ortsumgehung Schlierbach muss das Regierungspräsidium Stuttgart umfangreiche Belagsarbeiten durchführen. Die Länge der Baumaßnahme beträgt rund 4 Kilometer.

    Die Sanierungsarbeiten werden plangemäß in zwei Abschnitten, beginnend am Ortsende Schlierbach, unter Vollsperrung durchgeführt. Die Ausführung des ersten Abschnitts erfolgt zwischen Donnerstag, 16. November  22:00 Uhr und Montag, 20. November 2017,05:00 Uhr. In diesem Zeitraum ist die B 297 aus Richtung Kirchheim nicht erreichbar. 

    Für den Zeitraum beider Sperrungen ist der Schafhof nur wie nachfolgend beschrieben erreichbar: Die Anwohner des Gebietes Schafhofs werden gebeten die Strecke über Jesinger Straße und Auf den Schafhofäckern zu benutzen.  Auch der Radweg entlang der Bundesstraße wird auf einer Länge von rund 650 m saniert und kann nicht genutzt werden.

    er zweite Sanierungsabschnitt erfolgt zwischen Donnerstag, 23. November 22:00 Uhr und Montag, 27. November 2017, 05:00 Uhr. Während der Belagsarbeiten wird der Streckenabschnitt nicht befahrbar sein.

    Der Verkehr in Richtung Schlierbach wird in den genannten Zeiten über Notzingen (L 1201), Hochdorf (L 1207) und Roßwälden (1422, L 1152) geführt.

    Das Investitionsvolumen des Landes Baden Württemberg beläuft sich auf rund 850.000 Euro. 

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer sowie die von der Umleitung betroffenen Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen. Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de