Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    07.11.2017
    A 8 / A 81 am Dreieck Leonberg – Fahrbahndeckenerneuerung der Verbindungsrampe aus Richtung München nach Heilbronn
    Baumaßnahme von 8. November bis voraussichtlich 8. Dezember 2017

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart teilt mit, dass die Fahrbahndecke der Verbindungsrampe von der A 8 aus Fahrtrichtung München auf die A 81 nach Heilbronn kommend ab der Rohrbachtalbrücke bis kurz vor dem Portal des Engelbergtunnels erneuert wird.

    Im genannten Bereich werden die Deck- sowie Binderschicht der beiden Fahrstreifen der Verbindungsrampe in Fahrtrichtung Heilbronn sowie Teilbereiche der Anschlussstelle Leonberg-Ost erneuert. Bei der Wiederherstellung der Fahrbahn kommt unter anderem, wie bereits bei der Sanierung der Hauptfahrbahn im letzten Jahr, ein offenporiger Asphalt zur Lärmreduktion zum Einsatz.

    Diese Arbeiten bilden den Abschluss zum Gesamtprojekt Sanierung des Autobahndreiecks Leonberg.

    Die Baumaßnahme gliedert sich in folgende Bauphasen:
    Die Einrichtung der Verkehrssicherung zum Bau einer Mittelstreifenüberfahrt zwischen der Hauptfahrbahn der A 8 und der Parallelfahrbahn A81 beginnt am 8. November 2017. Der Bau der Mittelstreifenüberfahrt dauert bis einschließlich Freitag, 17. November 2017. Auf der Verbindungsrampe bleiben, unter Einengung und Verschwenkung der Fahrbahn auf den Standstreifen, in diesem Bereich die beiden vorhandenen Fahrstreifen erhalten.

    Die erste Hauptbauphase beginnt voraussichtlich ab Freitag, 17. November und endet am 28. November 2017. Im Zuge dieser Bauphase wird die äußere Fahrbahn vom Ende der Rohrbachtalbrücke bis zum Portal des Engelbergtunnels erneuert.

    Von Freitag, 17. November, voraussichtlich 20 Uhr, bis Montag, 20. November, voraussichtlich 5 Uhr, müssen dafür die beiden rechten der insgesamt vier Fahrsteifen der A 8 / A 81 von München in Fahrtrichtung Karlsruhe / Heilbronn gesperrt werden. Ab dem 20. November stehen dem Verkehr dort wieder drei der vier Fahrstreifen zur Verfügung. Der rechte Fahrstreifen bleibt gesperrt.

    Der Verkehr von Fahrtrichtung München nach Heilbronn wird zwischen dem 17. November, voraussichtlich 20 Uhr, bis zum 28. November, über die zuvor hergestellte Mittelstreifenüberfahrt hinter der Anschlussstelle Leonberg-Ost einspurig auf die Verbindungsrampe geleitet.

    Ab dem 17. November, voraussichtlich 20 Uhr, bis zum 28. November muss zudem auch die Ausfahrt Leonberg-Ost von der A 8 / A 81 auf die L 1187 gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Leonberg-West.

    Darüber hinaus wird die Einfahrt von der Anschlussstelle Leonberg-Ost auf die A 8 / A 81 voraussichtlich im Zeitraum zwischen dem 20. und dem 28. November 2017 gesperrt. Die Umleitung erfolgt ebenfalls über die Anschlussstelle Leonberg-West.

    Im Rahmen der zweiten Hauptbauphase, voraussichtlich ab dem 28. November bis voraussichtlich 8. Dezember 2017, wird die andere Seite der Verbindungsrampe erneuert. Nach Einrichtung des Baufeldes für diese Phase steht dem Verkehr aus Fahrtrichtung München nach Heilbronn ab dem 29. November ebenfalls ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstelle Leonberg-Ost und die Verbindungsrampe bis nach der Anschlussstelle Leonberg-Ost sind wieder befahrbar.

    Zur Einrichtung der zweiten Hauptbauphase erfolgt eine gesonderte Pressemitteilung.

    Alle Arbeiten finden vorbehaltlich geeigneter Witterung statt.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,5 Mio. Euro, welche der Bund für die Fahrbahnerneuerung als Investition in den Erhalt der Infrastruktur trägt.

    Das Regierungspräsidium weist darauf hin, dass Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauarbeiten unvermeidbar sind. Bitte achten Sie auf die im Baustellenbereich aufgestellten Hinweistafeln sowie auf die Verkehrsbeeinflussungsanlagen. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

    Anlage: Übersichtsplan (PDF, 218 KB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de