Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    24.01.2018
    L1161 zwischen Mögglingen und Heubach: Sperrung der L1161 von Montag, 29. Januar 2018 bis voraussichtlich Freitag, 26. April 2019

    ​Im Zuge der Gesamtbaumaßnahme B 29 Ortsumfahrung (OU) Mögglingen wurde bereits im Oktober 2017 mit den Bauabschnitten 2 und 3 begonnen. Dabei fanden zunächst der Oberbodenabtrag der Trasse sowie das Herrichten von Baustraßen statt. Unterdessen wurde mit den Arbeiten an der Brücke über die Rems (Bauwerk 1) und der damit verbundenen Remsverlegung sowie mit Bohrpfahlarbeiten an der Schettelbachbrücke (Bauwerk 8) begonnen.

    Auf den rund 4,4 km langen Bauabschnitten 2 und 3 finden ab Montag, 29. Januar 2018 umfangreiche Arbeiten im Bereich der L 1161 statt. Dabei wird unter anderem zwischen Mögglingen und Heubach mit dem Anschluss Süd der OU Mögglingen an die L 1161 begonnen. Hierzu muss die bestehende Straße aus Richtung Mögglingen ab dem Kreisverkehrsplatz mit der Westtangente von Mögglingen tiefer gelegt und die B 29 mittels einer Brücke (Bauwerk 5) überführt werden. Gleichzeitig wird die Zufahrt der L 1161 zur neuen Umgehung in Richtung Aalen hergestellt. In diesem Zusammenhang erfolgen auch umfangreiche Kanalbaumaßnahmen und die Herstellung eines Regenrückhaltebeckens (RRB 2).

    Für diese Maßnahmen ist eine Vollsperrung für alle Verkehrsarten ab dem 29. Januar 2018 zwingend erforderlich. Die Sperrung wird voraussichtlich bis 26. April 2019 benötigt.

    Die Umleitung erfolgt in beide Richtungen über die L 1161 – L 1162 – Böbingen – B29 – Mögglingen und ist ausgeschildert.

    Die Kosten für  die Bauabschnitte 2 und 3, die gemeinsam vergeben wurden, belaufen sich auf rund 71 Millionen Euro. Das Bauende ist für Ende April 2019 geplant.

    Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt der Ortsumfahrung starteten bereits im Juni 2017. Die östliche Remsbrücke (Bauwerk 10) wurde zwischenzeitlich fertiggestellt und seit Dezember 2016 laufen die Bauarbeiten zur Herstellung der Lautertalbrücke (Bauwerk 7).

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bitte die betroffenen Verkehrsteilnehmer sowie Anliegern um  Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de