Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    13.06.2018
    B 39 - Erneuerung der Fahrbahn zw. Fürfeld und Kirchhausen unter Vollsperrung (Landkreis/Stadtkreis Heilbronn)
    Vollsperrung vom 18. Juni bis voraussichtlich zum 9. Juli

    ​Am 18. Juni 2018 beginnen die Hauptarbeiten zur Sanierung der B 39 zwischen Fürfeld und Kirchhausen. Die Sanierung des Regierungspräsidiums Stuttgart umfasst unter anderem die Erneuerung von ca. 33.000 m² Asphaltdeck und - binderschicht.

    Um die Arbeiten durchführen zu können, ist die Vollsperrung der B 39 für den gesamten Streckenabschnitt erforderlich. Die Sperrung wird am Montag, den 18 Juni 2018, ab 05:00 Uhr aktiviert. Durch die Vollsperrung können alle notwendigen Arbeiten in 3 Wochen ausgeführt werden. Voraussichtlich ab Montag, den 9. Juli 2018, wird die Strecke ab 05:00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

    Die Stadt Heilbronn nutzt die eingerichtete Vollsperrung und wird in der Zeit vom 18. Juni 2018 bis zum 22. Juni 2018 den Bereich der Ortsausfahrt Kirchhausen, zwischen Ortseingang und Einmündung Deutschritterstraße, ebenfalls sanieren. Im Bereich des vorgesehen Kreisverkehres (Schlossstraße/Hausener Straße) wird die Stadt Heilbronn eine Kurvenaufweitung durchführen.

    Vom 18. Juni 2018 bis zum 22. Juni 2018 wird der Verkehr deshalb über die L 1107 nach Massenbachhausen und von dort weiter über Massenbach bis nach Schwaigern geleitet. Von dort dann auf der B 293 über Schluchtern bis Leingarten und über die
    K 2154 / K 9561 (Leintalstraße) bis nach Frankenbach. Die Umleitung in die andere Fahrtrichtung erfolgt analog. Der lokale Verkehr aus und in Richtung Bonfeld kann die Sperrung über die K 2141 / K 9560 über Biberach nach Heilbronn umfahren.

    Vom 23. Juni 2018 bis voraussichtlich zum 9. Juli 2018 kann die Umleitungsstrecke nach Abschluss der Kurvenaufweitung in Kirchhausen verkürzt werden und führt dann über die L 1107 nach Massenbachhausen und die K 2047 / K 9556 nach Kirchhausen zurück auf die B 39.

    Die Umleitungsstrecken werden vor Ort entsprechend ausgeschildert. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer bereits jetzt um Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen.

    Der öffentliche Personennahverkehr (Buslinie 683 – Gemmingen-Heilbronn) kann in der Zeit vom 18. Juni 2018 bis zum 8. Juli 2018 die Haltepunkte Schlossstraße und Schlossplatz in Heilbronn-Kirchhausen nicht anfahren. An den Fahrgastinformationstafeln der Haltepunkte wird entsprechend informiert. Ab dem 9. Juli 2018 wird auch die Buslinie wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen.

    Insgesamt investiert der Bund ca. 1,1 Mio. € in den Erhalt der Infrastruktur.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Das Regierungspräsidium bittet die Anwohner bereits jetzt um Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

NEU: Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo