Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 5
    29.06.2018
    Rund 600.000 Euro Landesmittel für die Kanalsanierung in Forchtenberg-Ernsbach (Hohenlohekreis)
    Regierungspräsident Wolfgang Reimer: „Von der Maßnahme profitieren sowohl die Bürgerinnen und Bürger in Forchtenberg als auch die Umwelt.“

    ​Regierungspräsident Wolfgang Reimer hat gestern (28. Juni 2018) grünes Licht für Landesmittel in Höhe von rund 600.000 Euro für Kanalsanierungsmaßnahmen im Tei-lort Ernsbach der Stadt Forchtenberg (Hohenlohekreis) gegeben.

    „Die Landesmittel sind in Forchtenberg gut angelegt. Denn von der Maßnahme profi-tieren sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Umwelt“, erläuterte Regie-rungspräsident Reimer. Die Sanierung ermögliche der Stadt, ihr Abwasser effizienter zu beseitigen, sodass künftig kein Schmutzwasser mehr durch undichte Kanäle ins Grundwasser versickern könne.

    Das Land unterstützt mit den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft Kommunen und kommunale Zweckverbände u.a. bei der Umsetzung von kommunalen Abwasserbe-seitigungsmaßnahmen. Über die dort verankerte sogenannte Härtefallregelung kön-nen Kommunen, die ein effektives Wasser- und Abwasserentgelt von mindestens 6,90 Euro pro Kubikmeter erreichen, in Einzelfällen eine Zuwendung für Kanalsanie-rungs- und –erneuerungsmaßnahmen erhalten.

    Das Land unterstützt mit seinem Förderprogramm im Bereich Abwasserbeseitigung die Kommunen bei der Umsetzung kommunaler Abwassermaßnahmen. Im Regie-rungsbezirk Stuttgart stehen hierfür dieses Jahr rund 22 Millionen Euro bereit. Ein Teil dieser Mittel kann für derartige Härtefallmaßnahmen verwendet werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Saskia Becker
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de