Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    22.08.2018
    Fahrbahndeckenerneuerung auf der B 27 bei Bad Friedrichshall-Kochendorf (Landkreis Heilbronn)
    Verlängerung der Vollsperrung bis zum 3. September durch zusätzliche Arbeiten im Randbereich der Fahrbahn

    ​Die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der B27 zwischen Neckarsulm und Bad Friedrichshall-Kochendorf soll planmäßig am 29. August 2018 fertiggestellt werden. Direkt im Anschluss werden durch die Straßenmeisterei Neuenstadt zusätzliche Unterhaltungsarbeiten entlang der B27 zwischen den Anschlussstellen Kochendorf  (K2000/ 2117) und Neckarsulm Nord (L1095) durchgeführt.

    Voraussichtlich ab Mittwoch, den 29. August 2018, wird der zweibahnige Bereich der B27 zwischen den Anschlussstellen Kochendorf (K2000/ 2117) und Bad Friedrichshall (L1096) wieder vollständig für den Verkehr freigegeben.

    Der südliche einbahnige Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Kochendorf (K2000/2117) und Neckarsulm Nord (L1095) muss weiterhin voll gesperrt bleiben. Die zusätzlichen Unterhaltungsarbeiten müssen auf Grund von Arbeitsschutzbestimmungen unter Vollsperrung erfolgen. Die Straßenmeisterei nutzt die anstehende Sperrung an der benachbarten Bahntrasse, um im Bereich zwischen Bahntrasse und Fahrbahn Unterhaltungsarbeiten durchführen zu können. Die Oberleitung der Bahn wird in diesem Zeitraum stromlos geschaltet sein.

    Der Verkehr von Heilbronn mit Fahrtrichtung Mosbach wird über die K2116 und K2117 bis zur Anschlussstelle Kochendorf auf die B27 geführt. Der Verkehr aus Fahrtrichtung Mosbach kommend mit Zielrichtung Heilbronn wird ab der Anschlussstelle Kochendorf über die K2000 weitergeführt. Die jeweiligen Umleitungsstrecken sind vor Ort ausgeschildert.

    Ab Montag, den 3. September 2018, ca. 05:00 Uhr, soll der Verkehr in diesem Abschnitt wieder regulär über die B27 abgewickelt werden.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer bereits jetzt um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Ortskundigen wird empfohlen, die Sperrung weiträumig zu umfahren.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter  www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Saskia Becker
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de