Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    09.11.2018
    A 81 sechsspuriger Ausbau Anschlussstellen Sindelfingen-Ost – Böblingen-Hulb (Landkreis Böblingen)
    Baugrunduntersuchungen im Zeitraum von Mitte November 2018 bis voraussichtlich Januar 2019 zur detaillierten Planung der Strecke

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart hat im September 2018 den Planfeststellungsbeschluss für den sechsstreifigen Ausbau der A 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb erlassen und damit die Grundlagen für die Baumaßnahme geschaffen. Der Ausbau des rund sieben Kilometer langen Streckenabschnitts beinhaltet umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen sowie eine komplette Überdeckelung der Autobahn auf einer Länge von 850 Meter.

    Die Baugrunderkundungen sind für die detaillierten Planungen der Strecke und insbesondere der Bauwerke erforderlich. Neben dem Lärmschutztunnel sind weitere Bauwerke als Straßenüber- und -unterführungen auszuführen.

    Mit der Erkundungsmaßnahme werden 45 Kernbohrungen mit insgesamt 458 Bohrmetern niedergebracht, wovon 6 zu Grundwassermessstellen ausgebaut werden. Zur Prüfung des Bodenwiderstandes werden darüber hinaus 108 schwere Rammsondierungen mit ca. 1278 Sondiermetern niedergebracht.

    Die Bohr- und Erkundungsarbeiten beginnen ab Mitte November 2018 (KW 47) und erstrecken sich voraussichtlich über einen Zeitraum von zwei Monaten.

    Für die Aufschlüsse direkt auf der A 81 ist jeweils im Arbeitsbereich eine kurzzeitige Sperrung des rechten Fahrstreifens notwendig. Die Arbeiten werden vorwiegend in den Nachtstunden durchgeführt, um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

    Es kann vereinzelt zu Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer kommen. Ergänzende Informationen werden gesondert im Voraus bekannt gegeben. Das Regierungspräsidium bittet die Betroffenen um ihr Verständnis. Alle Beteiligten sind bestrebt, die Maßnahme so schnell als möglich fertig zu stellen.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de