Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.11.2018
    L 1202 Radweglückenschuss zwischen Nellingen und Neuhausen (Landkreis Esslingen)
    Arbeiten auf der Körschtalbrücke mit halbseitiger Sperrung der L 1202 zwischen Nellingen und Neuhausen in Fahrtrichtung Esslingen dauern an

    Seit Ende Juli 2018 laufen die Hauptbauarbeiten für den Radweglückenschluss zwischen Nellingen und Neuhausen über die Körschtalbrücke. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der L 1202 durchgeführt. 

    Derzeit laufen die letzten Arbeiten an den Schutzplanken und der südlichen Rampe. Die Lieferung und die Montage der Schutzplanken haben viel Zeit beansprucht, die wegen Kapazitätsengpässen bei den ausführenden Firmen auch nicht beschleunigt werden konnten. Erst nach der Montage der Schutzplanken können die Fahrbahn gereinigt und die Markierung aufgetragen werden. Dann wird der Verkehr auf die Westseite umgelegt und die Ostseite erhält die notwendige Markierung. Abschließend folgt der Rückbau der Verkehrssicherung.

    Dies führt dazu, dass sich die Bauzeit auf der Körschtalbrücke um eine weitere Woche bis zum 7. Dezember 2018 verlängert. Die bisherige Umleitung bleibt daher bis zu diesem Zeitpunkt bestehen.

    Die Ertüchtigungen der Wirtschaftswege und der Bau der Rampen können voraussichtlich bis zum 11. Dezember 2018 abgeschlossen werden. Die wird jedoch ohne Eingriff in den fließenden Verkehr auf der Landesstraße erfolgen.

    Der Lückenschluss hat eine Gesamtlänge von rund 820 Meter. Davon befinden sich auf der Brücke rund 700 Meter, die Rampen zu den Wegen im Norden und Süden sind jeweils rund 60 Meter lang. Zusätzlich wird auf Gemarkung Ostfildern der Feldweg im weiteren Verlauf auf einer Länge von insgesamt rund 240 Meter ausgebaut und ertüchtigt.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

NEU: Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo