Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    15.04.2019
    L 1076: Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Ellwangen-Pfahlheim und Tannhausen-Riepach (Ostalbkreis)
    Restarbeiten auf der L1076 / Vollsperrung wird vorzeitig am Donnerstag, 18. April 2019, aufgehoben

    Dank der günstigen Witterung und dem großen Einsatz der ausführenden Baufirma kann die Vollsperrung der L 1076 zwischen Ellwangen-Pfahlheim und Tannhausen-Riepach (Ostalbkreis) nach rund fünf Monaten Bauzeit am Donnerstag 18. April 2019, und somit früher als bisher vorgesehen, aufgehoben werden. Das Regierungspräsidium Stuttgart sanierte seit Mitte November 2018 die Fahrbahn der L 1076 zwischen Ellwangen-Pfahlheim und Tannhausen-Riepach. Geplantes Bauzeitende war ursprünglich Ende Mai 2019.

    Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum zu beschränken, wurde die L 1076 während der Winterpause vom 19. Dezember 2018 bis 27. Februar 2019 für den Verkehr geöffnet. Im Rahmen der Baumaßnahme wurden auf dem insgesamt 3,9 Kilometer langen Abschnitt der L 1076 zunächst in Teilbereichen tiefergehende Schadstellen ausgebessert und entlang des gesamten Streckenabschnittes die Entwässerungseinrichtung erneuert beziehungsweise angepasst. Außerdem wurde die Asphaltdeckschicht komplett neu aufgebracht. Aktuell laufen noch Restarbeiten: So werden zum Beispiel die Nebenflächen und die sogenannten Bankette angeglichen sowie Leiteinrichtungen erneuert und Markierung neu aufgebracht.

    „Das Land Baden-Württemberg investierte in diese wichtige Infrastrukturmaßnahme inklusive der Sanierung der Ortsdurchfahrt Riepach, die in die Maßnahme integriert wurde, rund 930.000 Euro“, sagt Baudirektor Heiko Engelhard, Leiter des Baureferats Ost des Stuttgarter Regierungspräsidiums. Engelhard dankt allen Beteiligten, die den vorzeitigen Bauabschluss möglich machen, für die gute Zusammenarbeit.

    „Für uns ist es eine sehr gute Nachricht, dass die Baumaßnahme abgeschlossen ist – und dies noch schneller als geplant. Die Tannhäuser Bürgerinnen und Bürger werden hiervon profitieren – vor allem die vielen Auspendlerinnen und -pendler“, erklärt Tannhausens Bürgermeister Manfred Haase.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bedankt sich bei allen betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo