Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    17.05.2019
    L 1037: Sanierung der Jagstbrücke bei Elpershofen zwischen Gerabronn und der Anschlussstelle A 6 Wolpertshausen (LK Schwäbisch Hall) / Instandsetzung des Überbaues mit Abdichtung und Fahrbahnbelägen
    Beginn des 2. Bauabschnittes am Mittwoch, 22. Mai 2019

    Seit Anfang Oktober 2018 saniert das Regierungspräsidium Stuttgart die Jagstbrücke an der L 1037 (Landkreis Schwäbisch Hall) vom Jagstbogen bis über den Mühlkanal. Hierbei wird der Fahrbahnbereich komplett neu aufgebaut. Für die einzelnen Bauphasen sind halbseitige Sperrungen der Fahrbahn notwendig.

    Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste der zweite Bauabschnitt in das Jahr 2019 verschoben werden, um die Einschränkungen für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum zu reduzieren und um eine halbseitige Sperrung über die Wintermonate auszuschließen.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart wird ab Mittwoch, 22. Mai 2019, mit den Arbeiten im Bereich des zweiten Bauabschnitts beginnen. Abhängig von der Witterung sollen die Arbeiten bis voraussichtlich Freitag, 19. Juli 2019, abgeschlossen sein. Auch die zweite Bauphase wird unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung durchgeführt. Eine Restfahrbahnbreite von drei Metern steht während der Bauzeit den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zur Verfügung.

    Der Bund als Baulastträger investiert für die Brückeninstandsetzung insgesamt rund 500.000 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

    Hintergrundinformationen:
    Eine Besonderheit der Natursteinbrücke, die aus dem Jahr 1866 stammt und im Jahr 1957 wiederaufgebaut wurde, ist, dass sie aus drei Stahlbetonbögen und zwei Natursteinbögen besteht – jedoch als zusammenhängendes Bauwerk mit einer Gesamtlänge von 101 Meter wahrgenommen wird.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo