Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.06.2019
    B 295: Fahrbahnsanierung und Radwegbau zwischen Leonberg und Ditzingen (Landkreis Böblingen)
    Vollsperrung ab Montag, 8. Juli 2019, bis voraussichtlich Mitte Oktober 2019

    Das Regierungspräsidium Stuttgart hat bereits im Jahr 2017 als ersten Abschnitt die Fahrbahndecke der B 295 zwischen Ditzingen und der Einmündung der K 1010 nach Gerlingen saniert. Im nun folgenden zweiten Abschnitt wird ab Montag, 8. Juli 2019, die B 295 am Ortseingang von Leonberg zwischen der Kreuzung Strohgäu/ Feuerbacher Straße L 1136 in Leonberg und der Einmündung der K 1010 nach Gerlingen voll gesperrt. Im Zuge der Bauarbeiten wird die Fahrbahn einschließlich des Unterbaus sowie der bestehenden Entwässerungsleitungen saniert. Für die Arbeiten werden voraussichtlich drei Monate benötigt. Diese dauern voraussichtlich bis Mitte Oktober 2019 an.

    Parallel dazu erfolgt der Ausbau des bestehenden Gehwegs nordwestlich der B 295 zu einem neuen Geh- und Radweg. Im weiteren Verlauf der Strecke im Anschluss an den neuen Geh- und Radweg wird bis zur Einmündung der K 1010 ein neuer Wirtschaftsweg gebaut, der auch als Radweg dienen soll.

    Die Umleitungsstrecke für den von Leonberg kommenden Verkehr wird in Richtung Ditzingen wie folgt eingerichtet:
    Aus Richtung Leonberg erfolgt die Umleitung über die Kreuzung Strohgäu/ Feuerbacher Straße L 1136 nach Höfingen. An der Kreuzung L 1136/K 1059 am Schlossberg in Höfingen wird der Verkehr nach Ditzingen weitergeführt. Aus Richtung Ditzingen wird der Verkehr Richtung Höfingen und ab dort weiter über Gebersheim Richtung Leonberg geführt. Die Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken bleibt mit teilweisen Einschränkungen (abschnittsweise Schotterfahrbahn) soweit möglich während der Bauzeit gewährleistet.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro, welche der Bund als Baulastträger trägt.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohnerinnen und Anwohner der Umleitungsstrecke um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo