Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 5
    05.07.2019
    Land fördert Gewässerumgestaltung in Denkendorf mit 550.000 Euro (Landkreis Esslingen)
    Regierungspräsident Wolfgang Reimer: „Mit diesem Zuschuss ermöglichen wir eine naturnahe Umgestaltung der Körsch in Denkendorf“
     Ist-Zustand Körsch (Quelle: Landschaftsarchitekturbüro Geitz & Partner GbR)

    Das Regierungspräsidium Stuttgart hat in diesen Tagen der Gemeinde Denkendorf einen Landeszuschuss in Höhe von insgesamt rund 550.000 Euro bewilligt. Mit dieser Zuwendung unterstützt das Land die naturnahe Umgestaltung der Körsch in Denkendorf.

    Neben der Wiederherstellung der ökologischen Funktionen verfolgt die Umgestaltung der Körsch auf einer Länge von rund 280 Metern auch das Ziel, die Erlebbarkeit des Gewässers zu verbessern und den im Ortskern gelegenen Bachabschnitt für die Naherholung zu nutzen. Im Rahmen der naturnahen Umgestaltungen werden die bisher vorhandenen technischen Ufersicherungen ausgebaut und die Ufer naturnah gestaltet. Durch einen im Grundriss leicht gekrümmten Verlauf verlängert sich die Gewässerstrecke. Das geplante vielgliedrige, strukturreiche Längs- und Querprofil mit einer großen Breiten-, Tiefen- und Strömungsvarianz und einem Wechsel von steileren Prall- und flacheren Gleitufern hat das natürliche Gewässerleitbild als Vorbild.

    Standortfremde Gehölze werden an der Körsch entfernt, damit sich zukünftig eine naturraumtypische Ufervegetation mit Wechsel von galeriewaldartiger Gehölzvegetation und krautiger Vegetation entwickeln kann. Dies stärkt auch die biotopvernetzende Funktion des linearen Gewässerkorridors im aquatischen und terrestrischen Bereich. Die naturverträgliche Erlebbarkeit der Körsch ermöglichen flache Böschungen mit kurzen Sitzsteinzeilen im oberen Böschungsbereich.

    Regierungspräsident Wolfgang Reimer ist davon überzeugt, dass in Ballungsräumen die naturnahe Umgestaltung von Gewässern die Möglichkeit bietet, natürliche Verbundachsen und Lebensraumkorridore zu schaffen. Daraus könnten sich langfristig Wanderkorridore für auengebundene Arten entwickeln. Diese Aufgabe der Gewässer und ihrer Randstreifen werde bei der Förderung naturnaher Umgestaltungen zukünftig stärker berücksichtigt.

    Mit dieser Zuwendung nach den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft beteiligt sich das Land zu 85 Prozent an den Gesamtkosten von rund 650.000 Euro für die naturnahe Umgestaltung der Körsch in Denkendorf. Die übrigen Kosten werden von der Gemeinde getragen. 


    Planung Körsch Profil (Quelle: Landschaftsarchitekturbüro Geitz & Partner GbR)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo