Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    22.07.2019
    L 1100/ K 2155: Umbau Waldkreuzung bei Talheim (Landkreis Heilbronn)
    Vollsperrung ab Samstag, 27. Juli, bis voraussichtlich Samstag, 7. September 2019

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart hat bereits am Samstag, 29. Juni 2019, mit der ersten Bauphase zum Umbau der Kreuzung der L 1100 und der K 2155 bei der sogenannten „Waldkreuzung Talheim“ zwischen Flein, Talheim, Ilsfeld und Untergruppenbach in einen Kreisverkehr begonnen. Der Kreisverkehr wird mit einem Außendurchmesser von 40 Meter realisiert. Hier wurden bereits größere Erd-, Leitungs- und Randsteinarbeiten neben der bestehenden Fahrbahn durchgeführt. Aufgrund der Arbeiten im Randbereich ist mit kurzzeitigen Einschränkungen, unter anderem durch geringere Fahrbahnbreiten und Geschwindigkeitsbeschränkungen, zu rechnen.

    Die zweite Bauphase im Kreuzungsbereich beginnt ab Samstag, 27. Juli 2019, bis voraussichtlich Samstag, 7. September 2019, und erfordert eine Vollsperrung. Hierbei werden die restlichen Straßenbauarbeiten zur Herstellung des Kreisverkehrs sowie die Markierungs-, Beschilderungs- und Wegweisungsarbeiten durchgeführt.

    Während der sechswöchigen Vollsperrung wird der Verkehr der L 1100 sowie der K 2155 überörtlich umgeleitet. Der Verkehr von und nach Heilbronn verläuft über die L 1111 nach Untergruppenbach und die K 2086 wird nach Ilsfeld geleitet. Von Ilsfeld geht es weiter über die L1100, L 1105 und die B 27 bei Lauffen nach Talheim und Flein. Die Zufahrt zum Talheimer Hof ist nur über die L 1100 von Flein kommend und die Zufahrt zum Hohrainhof ist lediglich über die K 2155 aus Richtung Talheim möglich. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die örtlichen und überörtlichen Umleitungsbeschilderungen und Hinweise zu beachten.

    Die Buslinie 641 Heilbronn-Ilsfeld-Beilstein wird über die Zeit der Vollsperrung umgeleitet. Der Bus fährt ab Schozach über Talheim und die B 27 nach Flein Haltestelle „Haigernstraße“ weiter nach Heilbronn. Die Fleiner Haltestellen „Gänsäcker“, „Rathaus“ und „Heilbronner Straße“ der Linie 641 entfallen in dieser Zeit für beide Fahrtrichtungen. Für die Fahrgäste dieser Haltestellen in Richtung Heilbronn besteht weiterhin die Anbindung durch die Stadtbusse der Stadtwerke Heilbronn. Für Fahrgäste in Richtung Beilstein ist von Flein aus mit der Linie 641 nur über die Haltestelle „Haigernstraße“ die Anbindung gewährleistet. Durch die längeren Fahrstrecken können Verspätungen der Linie 641 nicht ausgeschlossen werden. Bei den Nachtbussen von Heilbronn nach Beilstein, sowie Gegenrichtung, entfällt der Halt in Schozach und die Haltestelle „Steinhäldenweg“ bei Ilsfeld.

    Der Radverkehr von Untergruppenbach nach Talheim und Gegenrichtung wird über angrenzende Wald- und Feldwege umgeleitet. Bitte beachten Sie hierfür die örtlichen Umleitungsbeschilderungen.

    Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,05 Millionen Euro. Hierbei übernimmt sowohl das Land Baden-Württemberg mit 51 Prozent als auch der Landkreis Heilbronn mit 49 Prozent jeweils einen Kostenanteil.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Maßnahme.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo