Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    11.10.2019
    L 1066: Fahrbahndeckenerneuerung Obersontheim - Gründelhardt (Landkreis Schwäbisch Hall) / Vollsperrung zwischen Ortsende Obersontheim bis Ortseingang Gründelhardt von Montag, 14. Oktober, bis Mitte Dezember 2019
    Land investiert rund 1,8 Millionen Euro in den Erhalt der Verkehrsinfrastruktur

    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert ab Montag, 14. Oktober 2019, die L 1066 zwischen Obersontheim und Gründelhardt. Hierfür muss dieser Abschnitt während der Bauarbeiten bis voraussichtlich Mitte Dezember 2019 voll gesperrt werden.

    Der Bereich weist in der Fahrbahn Verdrückungen und Rissbildung auf. Aufgrund der zu geringen zur Verfügung stehenden Fahrbahnbreite müssen die Arbeiten unter Vollsperrung ausgeführt werden. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Minimum zu begrenzen, soll die Sanierung in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von Markertshofen bis Gründelhardt. Danach folgen die Instandsetzungsarbeiten im zweiten Bauabschnitt zwischen Obersontheim und Markertshofen.

    Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Crailsheim erfolgt ab dem Kreisverkehr bei Obersontheim über Bühlertann – Rosenberg – Unterknausen – Jagstzell. Die Fahrtrichtung Gaildorf wird ab Gründelhardt über Spaichbühl – Merkelbach – Untersontheim – Hausen zur L 1066 am Kreisverkehr bei Obersontheim umgeleitet. Die Ortschaft Markertshofen muss während der ersten Bauphase über Obersontheim angefahren werden. In der zweiten Bauphase erfolgt die Anfahrt nach Markertshofen über Gründelhardt.

    Voraussichtlich ab Mitte Dezember 2019 kann die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Das Land Baden-Württemberg investiert in die Infrastrukturmaßnahme 1,8 Millionen Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo