Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 1
    16.12.2019
    Regierungspräsident Wolfgang Reimer hat Peter Polta als neuen Landrat des Landkreises Heidenheim vereidigt und verpflichtet
    Regierungspräsident Reimer: „Ich freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit – mein Haus steht an Ihrer Seite“

    Regierungspräsident Wolfgang Reimer hat heute Abend (16. Dezember) den neuen Landrat des Landkreises Heidenheim, Peter Polta, in einer öffentlichen Kreisratssitzung vereidigt und verpflichtet. Nach § 37 Absatz 4 Landkreisordnung vereidigt und verpflichtet die Rechtsaufsichtsbehörde den Landrat.

    Bei seiner Ansprache gratulierte der Stuttgarter Regierungspräsident Peter Polta zu seiner einstimmigen Wahl und wünschte ihm einen guten Start in eine erfolgreiche erste Amtszeit.

    Gerne stellen wir Pressevertreterinnen und Pressevertretern Auszüge aus der Rede des Regierungspräsidenten zur Verfügung – es gilt das gesprochene Wort:

    Ich bin heute gerne nach Heidenheim gekommen und freue mich sehr, dass ich in der öffentlichen Kreistagssitzung die Vereidigung und Verpflichtung von Herrn Peter Polta vornehmen darf. Die Verpflichtung eines neuen Landrats ist für mich als Vertreter der Rechtsaufsichtsbehörde über die Landkreise etwas ganz Besonderes. In meiner bisherigen Amtszeit als Regierungspräsident ist es das erste Mal, dass ich einen Landrat neu in sein Amt einsetzen darf. Es ist also für uns beide eine Premiere, lieber Herr Polta.

    Der Wechsel an der Spitze des Landkreises ist für die ganze Region ein wichtiges Ereignis mit überregionaler Bedeutung. Und das Amt eines Landrats hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Offenheit, gute kommunikative Fähigkeiten, um die täglichen Herausforderungen gemeinsam mit allen Beteiligten zu diskutieren und zu bewältigen, sind gefragt. Es braucht einen Verwaltungsprofi, der offen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ist, ihre Anliegen und Sorgen ernst nimmt, transparent kommuniziert und mit einem starken Team die bestmöglichsten Lösungen erarbeitet.

    Als Landrat sind Sie, Herr Polta, oberster Repräsentant ihres Landkreises und gleichzeitig Leiter einer bedeutenden staatlichen Verwaltungsbehörde. Damit sind Sie ein wichtiges Bindeglied zwischen der staatlichen und kommunalen Verwaltung. Eine gute Entwicklung des Landkreises und der Region zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger kann nur durch eine konstruktive Zusammenarbeit aller Verwaltungsebenen gelingen. Die gute und bewährte Partnerschaft zwischen diesen Verwaltungsebenen gehört aus meiner Sicht zu den großen Stärken unseres Landes.

    Der Landkreis Heidenheim ist einer der kleinsten Landkreise in Baden-Württemberg und dessen östlichster Kreis. Er bildet zusammen mit dem Ostalbkreis die Region Ostwürttemberg. Es leben in elf Städten und Gemeinden insgesamt 132.000 Menschen. An den Zukunftsthemen des Landkreises gemeinsam mit dem Kreistag zu arbeiten, die modernen Dienstleistungen der Landkreisverwaltung für die Bevölkerung weiter auszubauen, ein verlässlicher Partner für die Städte und Gemeinden zu sein – das sind die Ziele, für die Sie sich mit vollem Engagement einsetzen möchten. Sie haben sich viel vorgenommen. Ich möchte heute Abend ein paar ausgewählte Themen in den Fokus nehmen:

    Bildungsregion
    Der Landkreis Heidenheim hat bereits 2009 seine Aufgabe in der Schaffung optimaler Lern- und Lebenschancen für alle Menschen gesehen. Vielfältige Projektangebote, wie das Netzwerk Pflege und Gesundheit, die ComputerSpielSchule, oder die Talent Company – um nur ein paar wenige zu nennen – stellen Weichen für eine umfassende, zukunftsorientierte Entwicklung in Schule und Beruf. Als Landrat verantworten Sie die Zukunft unserer jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das differenzierte Bildungsangebot der Beruflichen Schulen wird hier vor Ort von jährlich über 3.000 Schülerinnen und Schülern in Anspruch genommen und bereitet sie auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft vor. Der Landkreis hat im Förderjahr 2019 Förderzusagen von rund zwei Millionen Euro im Schulsanierungsprogramm des Landes für die Beruflichen Schulen erhalten.

    Verkehrsinfrastruktur
    Gerade im ländlichen Raum ist eine gute Verkehrsinfrastruktur eine wichtige „Lebensader“. Ihnen ist die schnelle Umsetzung der dringend benötigten Elektrifizierung der Brenzbahn ein Anliegen. Es ist wichtig und unabdingbar das Schienennetz im ländlichen Raum auszubauen. Ich persönlich fahre täglich auf der Murrbahn und kenne die Thematik daher sehr gut. Mit einem Ausbau des ÖPNV und mit einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Mobilitätsmix kann es uns gelingen, unseren Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Klimapolitik zu leisten. Wir müssen verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umgehen und an unsere Kinder und Enkel denken. Auch der Ausbau von attraktiven Radverbindungen wie Radschnellwegen ist wichtig, um so unsere Straßen zu entlasten und die Erreichbarkeit der Arbeitsplätze sowie die persönliche Mobilität zu verbessern.

    Finanzen
    Seit der Umstellung auf die kommunale Doppik im Jahr 2013 ist es dem Landkreis Heidenheim bisher jedes Jahr gelungen, den gesetzlich geforderten Haushaltsausgleich zu erzielen. Gleichzeitig konnte die Verschuldung am Kreditmarkt im Kernhaushalt in den vergangenen Jahren kontinuierlich verringert werden. Die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen der vergangenen Jahre sowie die disziplinierte und sparsame Haushaltsführung sorgen für eine solide Ausgangslage des Kreishaushalts. Zugleich steht der Kreis in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen, wie den steigenden Ausgaben im sozialen Bereich, dem Ausbau von Bildungsangeboten und des ÖPNV. Ich bin sicher, dass der Landkreis auch in Zukunft seiner großen Verantwortung für seine Pflichtaufgaben, seine freiwilligen Aufgaben als auch für seine kreisangehörigen Kommunen gerecht wird und seine nachhaltige Finanzpolitik fortsetzt.

    Lieber Herr Polta, als Landrat haben Sie eine Schlüsselposition inne, um den Landkreis Heidenheim in eine gute und erfolgreiche Zukunft zu führen. Hierbei stehen Ihnen und dem Landkreis das Regierungspräsidium und die gesamte Landesverwaltung selbstverständlich partnerschaftlich zur Seite. Ich wünsche Ihnen für Ihre erste Amtszeit im Namen der Landesregierung alles Gute und bei der Ausübung Ihres Amtes viel Erfolg und Freude, Kreativität und Tatkraft sowie engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ihrer Seite.

    Hintergrundinformationen:
    Peter Polta wurde durch den Kreistag des Landkreises Heidenheim am 6. November 2019 einstimmig zum Landrat des Landkreises Heidenheim gewählt. Sein Amt angetreten hatte der neue Landrat am 1. Dezember 2019. Polta war seit Juni 2012 Erster Landesbeamter im Landkreis Heidenheim. Seit dem Tod von Landrat Thomas Reinhardt, der im Juli 2019 verstarb, leitete Polta die Geschäfte im Landratsamt.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Kässer
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo