Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.01.2020
    L 530 / L 528: Fahrbahnsanierung Ortsdurchfahrt Bad Wimpfen (Landkreis Heilbronn)
    Wiederaufnahme der Tief- und Straßenbauarbeiten ab Dienstag, 4. Februar 2020

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart nimmt ab Dienstag, 4. Februar 2020, die Tief- und Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Bad Wimpfen wieder auf. Im Vorfeld zur Straßensanierung in der Rappenauer Straße und der Schiedstraße (L 530) werden zunächst Arbeiten an der Gasversorgung durch die Firma Syna GmbH durchgeführt. Hierzu wird der Verkehr ab kommendem Dienstag in der Schiedstraße aus Richtung Heilbronn ab dem Knotenpunkt Schiedstraße / Steinweg im Einbahnverkehr bis zur K 2038 geführt. Der Verkehr aus Richtung Bad Rappenau wird über die Bonfelder Straße / Steinweg geleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sonntag, 23. Februar, an.

    Für die darauffolgenden Arbeiten an der Wasserversorgung sowie für die Straßenbauarbeiten ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Vollsperrung wird voraussichtlich am Montag, 24. Februar 2020, nach dem Fastnachtsumzug aktiviert. In Abhängigkeit des Sanierungsumfangs der zuvor genannten Gasleitung ist auch eine frühere Aktivierung der Vollsperrung noch vor Montag, 24. Februar, möglich. In diesem Fall wird eine entsprechende Pressemitteilung veröffentlicht.

    Während der Sanierung der L 530 werden die Kanal-, Gehweg-, und Straßenbauarbeiten in der Erich-Sailer-Straße (L 528) Richtung Bad Wimpfen parallel weitergeführt. Die bereits genutzte, überörtliche Umleitung nach Heinsheim erfolgt weiterhin über die K 2038 (Hohenstadt) und K 2148 (Zimmerhof) und ist entsprechend ausgeschildert.

    Die Arbeiten in der Rappenauer Straße (L 530) werden voraussichtlich Ende März 2020 abgeschlossen sein. Aufgrund der umfangreicheren Arbeiten in der Erich-Sailer-Straße (L 528) wird diese weiterhin bis Ende Mai 2020 voll gesperrt sein.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfor-mationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Kässer
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo