Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    01.04.2020
    L 1164: Sanierung der Brenz-Brücke bei Heidenheim-Bolheim (Landkreis Heidenheim)
    Vollsperrung der Brücke ab Montag, 6. April 2020, bis voraussichtlich Freitag, 19. Juni 2020

    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert ab Montag, 6. April 2020, die Brenz-Brücke im Zuge der L 1164 zwischen Bolheim und Mergelstetten. Im Rahmen der Instandsetzung der knapp 100 Meter langen Plattenbrücke wird der gesamte Fahrbahnbelag samt Abdichtung und Schutz- und Deckschicht erneuert. Zudem werden vorhandene Abplatzungen und Hohlstellen instandgesetzt, die Randeinfassungen erneuert sowie das angebrachte Geländer und die darunterliegende Beschichtung der Bauwerkskappen instandgesetzt.

    Die Brücke wird ab Montag, 6. April 2020, bis voraussichtlich Freitag, 19. Juni 2020, vollgesperrt, da aufgrund der Fahrbahnbreite eine Gesamtsanierung unter Verkehr nicht möglich ist. Die Umleitung erfolgt sowohl aus Richtung Bolheim als auch aus Richtung Mergelstetten über die B 19 und L 1079.

    In diesem Zeitraum entfallen im ÖPNV zunächst die Bushaltestellen Siedlung und Zoeppritz in Bolheim sowie die Haltestellen Stäffeleswiesen und Poststraße in Mergelsstetten. In Bolheim wird im Bereich des Feuerwehrhauses eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. In Mergelstetten soll stattdessen die Haltestelle Heinenbachstraße als Ersatzhaltestelle dienen. Sobald der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, werden in Richtung Heidenheim auch die Haltestellen Bolheim-Zoeppritz und Bolheim-Siedlung wieder bedient.

    Durch den kurzfristigen Baubeginn soll die aufgrund der derzeitigen Situation vorherrschende verkehrsärmere Zeit genutzt werden, um die Beeinträchtigung für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu reduzieren.

    Das Land als Baulastträger investiert für die Erneuerung der Brücke insgesamt rund 260.000 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Kässer
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo