Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    29.06.2020
    A 81: Lkw-Unfall zwischen AS Feuerbach und Leonberger Dreieck am vergangenen Freitag
    Weitere Sanierungsarbeiten heute Nacht aufgrund des Brand- und Ölschadens erforderlich

    Vergangenen Freitag (26. Juni) brannte am Nachmittag auf der A 81 zwischen der Anschlussstelle (AS) Feuerbach und dem Leonberger Dreieck in Fahrtrichtung Leonberger Dreieck vor dem Engelbergtunnel ein Lkw nach einem Unfall komplett aus. Dadurch wurden Schäden an der Fahrbahn, einem Wechselverkehrszeichen, Betongleitwänden und Schutzplanken verursacht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

    Nach sofort erfolgten Maßnahmen am Unfalltag ist heute (29. Juni) zur Behebung des entstandenen Brand- und Ölschadens an der Fahrbahn der A 81 zwischen AS Feuerbach und Leonberger Dreieck in Fahrtrichtung Leonberger Dreieck eine Teilsperrung zur Sanierung des ersten (rechts) und zweiten (Mitte) Fahrstreifens zwischen 20:00 bis etwa 6:00 Uhr morgen früh erforderlich. Davon betroffen ist auch die Zufahrt zum PWC (Parkplatz mit WC-Anlage) Engelberg, der für diesen Zweck ebenfalls voll gesperrt werden muss. Der Verkehr wird lediglich über den verbleibenden dritten Fahrstreifen fließen können, sodass die notwendigen Arbeiten nachts in der verkehrsärmeren Zeit durchgeführt werden. Darüber hinaus ist in nächster Zeit mit weiteren Einsätzen bis zur vollständigen Beseitigung der Schäden zu rechnen.

    Nach dem Ersteinsatz von Polizei und Feuerwehr konnte die Autobahnmeisterei Ludwigsburg vergangenen Freitag die Fahrbahn am Unfalltag mit großem kurzfristigen Engagement und Einsatz von Mitarbeitenden, Fahrzeugen und Maschinen sichern, räumen und reinigen sowie das beschädigte Wechselverkehrszeichen abbauen. Ein für reguläre Jahressanierungen unter Vertrag stehendes Straßenbauunternehmen sanierte kurzfristig den dritten Fahrstreifen (links) der beschädigten Fahrbahn. Die Strecke konnte am frühen Samstagmorgen um 4:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese kurzfristig notwendige Maßnahme.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Kässer
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo