Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    31.08.2020
    L 1078: Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Kirchheim am Ries und der Einmündung zur L 1060 (Ostalbkreis)
    Vollsperrung zwischen Ortsende Kirchheim am Ries und der Einmündung zur L 1060 von Montag, 7. September 2020, bis voraussichtlich Freitag, 16. Oktober 2020

    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert ab Montag, 7. September 2020, bis voraussichtlich Freitag, 16. Oktober 2020, die L 1078 zwischen Kirchheim am Ries und der Einmündung zur L 1060. Hierfür muss die L 1078 in diesem Abschnitt voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt für beide Richtungen über die K 3205.

    Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnschäden wie Spurrinnen und Risse sind die Asphaltschichten zu erneuern und Verdrückungen und Setzungen zu beheben. Weiter werden die Entwässerungseinrichtungen erneuert und im Bereich der Einmündung zur L 1060 aus Gründen der Verkehrssicherheit eine bestehende Kuppe abgesenkt.

    Bei der Durchführung der Baumaßnahme handelt es sich um ein Pilotprojekt des Landes zur Erprobung eines neuartigen Bauverfahrens. Bei diesem Projekt wird zuerst eine hydraulische Untergrundverfestigung mittels mineralischem Additiv und Zement durchgeführt. Darauf erfolgt der Einbau eines reduzierten Oberbaus – nur die Asphaltdeck- und die Asphaltbindeschicht. Diese innovative ressourcenschonende Methode soll nun in der Praxis getestet werden, um sie dann gegebenenfalls als Regelbauweise einzuführen. Die Fahrbahndeckenerneuerung an der L 1078 bietet sich deshalb besonders an, weil die entsprechenden Randbedingungen wie die Lage der Straße, die Fahrbahnbreite und der Fahrbahnaufbau vorliegen. Es handelt sich bei dieser Maßnahme um das erste Pilotprojekt dieser Art in Baden-Württemberg.

    Das Land investiert mit dieser Maßnahme rund 350.000 Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfomationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Josephine Palatzky

Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo