Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.10.2020
    L 1165: Sanierung der Remsbrücke in Essingen (Ostalbkreis)
    Verlängerung der Vollsperrung voraussichtlich bis Sonntag, 15. November

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit August 2020 die Remsbrücke im Zuge der L 1165 in Essingen. Hierbei werden die Abdichtung und der darauf befindliche Straßenbelag umfassend erneuert. Zudem werden Betonabplatzungen und Hohlstellen an der Brücke instandgesetzt.

    Trotz der vorab umfassend durchgeführten Voruntersuchungen sind aufgrund des Zustands der Brücke zusätzliche Arbeiten erforderlich geworden. Unter anderem muss ein Bereich des Überbaus der 1957 hergestellten Brücke komplett erneuert werden. Zudem ist eine zusätzliche Betonschutzschicht auf dem Überbau anzubringen und der Randbereich des Bauwerks entsprechend zu verstärken. Aktuell finden Arbeiten an der Abdichtung der Brückentafel, Verfüllung der Brückenwiederlager, Randeinfassungen, Einbau des Asphalts auf der Fahrbahn und auf dem Gehweg statt. Durch die zusätzlich ungünstigen Witterungsbedingungen verschiebt sich die Fertigstellung voraussichtlich auf Sonntag, 15. November 2020.

    Die Brücke ist für die Arbeiten weiterhin voll gesperrt, da aufgrund der geringen Fahrbahnbreite eine Gesamtsanierung unter Verkehr nicht möglich ist. Der Verkehr wird während den Sanierungsarbeiten aus Aalen kommend über die B 29 Richtung Mögglingen – L 1161 nach Heubach – L 1162 nach Bartholomä umgeleitet. In der Gegenrichtung erfolgt die Umleitung analog. Zudem wird eine innerörtliche Umleitung ausgeschildert. Die im Bereich des Bauwerks befindlichen Einrichtungen und Betriebe sind von der Ortsmitte aus weiterhin zu erreichen.

    Die Kosten der Maßnahme werden vom Land als Baulastträger getragen und belaufen sich aufgrund der Mehrarbeiten auf rund 260.000 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Josephine Palatzky

Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo