Internationale Programme

Inhalt

Programme für einzelne Schülerinnen und Schüler
Programme für Schulklassen und andere Schülergruppen
Programme für Lehrkräfte

Formulare für internationalen Austausch / Kosten / Schüleraustausch (international)

Zuständig für den internationalen Schüleraustausch in ganzBaden-Württemberg ist das Regierungspräsidium Stuttgart.

Frau Christana Wagner, Tel. 0711/904 17108, Christana Wagner

Programme für einzelne Schülerinnen und Schüler

Aufenthalt finnischer und schwedischer Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft (DFG) kommen jedes Jahr finnische Jugendliche für vier Wochen nach den Pfingstferien oder für ein Schuljahr nach Baden-Württemberg. Für dieses Programm suchen wir Gastschulen und Gastfami-lien.

China, Chile, Frankreich, Indien, Neuseeland, Südafrika, Vietnam

Seit 2006 bietet der AFS im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg Programme zum Schüleraustausch an.

Weitere Informationen:
Schüleraustausch Baden-Württemberg / Zielländer

Frankreich

Programm „Brigitte Sauzay“
Herr Stefan Rothmund
07667 906-04150
austausch@dfsbegegnung.org​​

Programm „Voltaire“ (Pädagogischer Austauschdienst und DFJW)
Frau Christana Wagner
0711 904-17108
Christana.Wagner​​

Weitere Informationen dazu:
https://km-bw.de/,Lde/startseite/schule/Voltaire-Programm?QUERYSTRING=Voltaire

Kommerzielle Anbieter

Es gibt eine Vielzahl kommerzieller Anbieter von Schüleraustausch und Sprachreisen weltweit. Einen Überblick und Beratung bietet die „Aktion Bildungsinformation“, eine Verbraucherschutzorganisation in Bildungsfragen in Stuttgart, an.
http://www.abi-ev.de/

Weitere nützliche Adressen

http://www.ukgermanconnection.org
http://international.jugendnetz.de

Programme für Schulklassen und andere Schülergruppen

 

Internationale Schülerbegegnungen Förderung für alle Länder außer Frankreich, MOE- (mittelosteuropäische) und NUS - (Neue unabhängige Staaten = Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion) Staaten


Frau Ingeborg Korthals, Kostenstelle,
Tel. 0711/904 17132, Gaby Strittmatter-Seitz

 

Landesjugendplan (LJP) (Schüleraustausch mit den MOE- und NUS-Staaten außer Po-len) und Deutsch-polnisches Jugendwerk (DPJW) (Schüleraustausch mit Polen)

Der nach dem LJP bzw. DPJW geförderte Schüleraustausch wird dezentral in den Kostenstellen der einzelnen Regierungspräsidien abgerechnet. Zuständig für den Regierungsbezirk Stuttgart ist:


Frau Christina Eidher-Scorza,
Tel. 0711/904 17134, Christina Eidher-Scorza

 

Schüleraustausch mit Frankreich (DFJW) wird dezentral in den Kostenstellen der ein-zelnen Regierungspräsidien abgerechnet. Zuständig für den Regierungsbezirk Stuttgart ist:


Frau Strittmatter- Seitz,
Tel. 0711/904 17132, Gaby Strittmatter-Seitz

 

Förderung nach den Leitsätzen des Kultusministeriums:

Hierbei geht es um Maßnahmen zur Stärkung von Schulpartnerschaften, wie Anbahnungsreisen zum Aufbau einer Schulpartnerschaft, Lernmittel für den Deutschunterricht, Lehrerhospitationen, Zuschüsse für gemeinsame Projekte etc..


Frau Christana Wagner,
Tel. 0711/904 17108, Christana Wagner

 

 

Förderprogramme des Pädagogischen Austauschdienstes Bonn

  • Förderprogramme

     

    -    German-American Partnership Program (GAPP)

    -    Partnerschaften mit Schulen in Israel und Palästina

    -    PASCH-Programm: Partnerschaften mit Schulen weltweit

     

    Vermittlung von Schulpartnerschaften

  • Vermittlung

Programme für Lehrkräfte

 

Hospitationen und Fortbildungen im Ausland

  • Hospitation und Fortbildung

     

    Die Programme werden von den Regierungspräsidien jeweils für ihren Bereich ausgeschrieben und an die Schulen verschickt.

     

     

    Lehreraustausch Israel

  • Lehreraustausch

     

    In Zusammenarbeit mit der GCJZ (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit)

    findet seit 1996 jedes Jahr ein zweiwöchiger Lehreraustausch mit Israel statt.

Landesweite Zuständigkeit

Regierungspräsidium Stuttgart

Referat 71

Christana Wagner

0711 904-17108
Christana.Wagner@rps.bwl.de​​